Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.12.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sünde trennt von Gott!

sondern eure Missetaten trennen euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass er nicht hört!

Jesaja 59,2

Auch wenn man es heute nicht gern benennt:
Es ist die Sünde, die uns von Gott trennt,
Darum laufe eilig zu Jesus Christ,
welcher der einzige Erlöser ist!

Frage: Haben wir freien Zugang zu Gottes Thron – oder trennt uns noch unbereinigte Sünde von Gott?

Tipp: Sünde kommt vom Wort „Sund“ was im Ostseeraum für eine trennende Meerenge zwischen Festland und einer vorgelagerten Insel steht. Sünde trennt uns also von dem absolut heiligen Gott! Wer einmal bei Gott in der Herrlichkeit sein will muss somit unbedingt diese Trennung schaffende Sünde weg bekommen! Da nur Jesus Christus als einzig sündloser Mensch hier auf Erden war konnte nur er mit dem nötigen rechtlichen Anspruch mit seinem Sühnetod der göttlichen Gerechtigkeit genügen und uns erlösen und damit diesen „Sund“ beseitigen. Lasst uns also alle unbereinigten Sünden vor Jesus Christus bringen und umfassende Buße tun und Ihn als HERRN und Erlöser in unser Leben aufnehmen und fortan Ihm treu dienen!

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

42. Die Verheißung des Heiligen Geistes


Die Verheißung des Heiligen Geistes
Hintergrundinformationen

„anderen...“(V. 16): griech. „allos“ bedeutet „anderer derselben Art“. Es wurde nicht „heteros“ verwendet, was „anderer von unterschiedlicher Art“ heißt. Der Tröster ist also von der Art wie Jesus.
„...Tröster“(V. 16): griech. „Parakletos“ (wörtlich:“der zur Unterstützung Herbeigerufene“) bedeutet „Ratgeber, Anwalt, Tröster, Ermahner, Beistand“. In 1. Joh. 2,1 wird Jesus auch mit „Parakletos“ bezeichnet.
„wird euch ... schicken“ (V. 16): Jesus weist auf ein zukünftiges Ereignis hin, welches sich an Pfingsten erfüllte (Apg. 2)
„Geist der Wahrheit“ (V. 16): Hier wird bereits auf die in Joh. 16,8-11 aufgeführte Aufgabe des Heiligen Geistes hingewiesen
„wird in euch sein„ (V. 17): Das AT kennt nur einige Auserwählte, „mit“ denen der Heilige Geist war oder „auf“ denen er ruhte (z.B. Mose: 4. Mose 11,17-29; Jeftah: Richter 11,29). Ganz selten heißt es „in“ denen der Heilige Geist wohnte bzw. ihn „erfüllte“ (z.B. Josef: 1. Mose 41,38; Bezalel: 2. Mose 31,3).
„nicht als Waisen zurück lassen„ (V. 18): Wenn ein Rabbi starb, sprach man bei seinen Jünger von „Waisen“

Text:    Joh. 14,15-26

Fragen & Gesprächsimpulse


Woran ist unsere Liebe zu Jesus erkennbar? (V. 15 + 21+23-24)

>> Antwort: Am Gehorsam! Jesus weist gleich mehrfach auf diesen wichtigen Zusammenhang hin. Nur wer Jesus gehorcht liebt ihn auch!

Welche Gebote sind gemeint? (V. 15)

>> Antwort: Das oberste Gebot fasst es zusammen: Eine ganz tiefe Liebe zu Gott und die Nächstenliebe (Matth. 22,36-40). Aus dieser Liebe erwachsen dann nahezu zwangsläufig Gehorsam (Vers 21) und gute Früchte (Joh. 15,5).

Welcher „Tröster“ (oder “Helfer“ übersetzt) ist hier gemeint und wer kann ihn bekommen und wer nicht? (V. 16-17)

>> Antwort: Es ist der Heilige Geist (V. 26) der in einem von Jesus gereinigten und geheiligten Gotteskind wohnt (Apg 2,38 + 1. Kor. 6,11+19). Die „Welt“ lebt ohne Gott und ohne Buße (Joh. 1,10-11; Lukas 3,3) und kann den Heiligen Geist daher nicht empfangen und auch nicht kennen (Joh. 5,37-38).

Wer wohnt nach Jesu Worten letztlich in einem Gotteskind? (V. 18+23)

>> Antwort: Nicht nur der Heilige Geist, sondern letztlich wohnt die ganze Gottheit in einem Gotteskind!

Was meint Jesus, dass die „Welt“ ihn nur noch eine kurze Zeit sehen kann – Gotteskinder aber weiterhin? (V. 19)

>> Antwort: Jesus war nur „im Fleisch“ für die körperlichen Augen sichtbar. Eine „geistliche Wahrnehmung“ haben jedoch nur Menschen, die geistlich neu geboren wurden (Joh. 3,3+5-6 sowie 1. Kor. 2,6-16)! Daher sah ihn die Welt nur als er auf Erden („im Fleisch“) war.

Welche Aufgabe hat der Heilige Geist? (V. 26)

>> Antwort: Der Heilige Geist lehrt Gottes Wort (Vers 17: die Wahrheit) und macht es einem begreiflich (Erkenntnis – Jesaja 11,2; Kol. 1,9), deckt aber auch Sünde in unserem Leben auf bzw. alles was die Gemeinschaft mit Gott stört (Joh. 16,8). Außerdem bezeugt er die Gotteskindschaft (Römer 8,14+16).

Welches Ziel hat Gott mit uns? (V. 20)

>> Antwort: Gott möchte mit uns in engster Gemeinschaft leben – so wie die Gottheit EINS ist, so sollen auch wir mit Gott EINS sein (Joh. 17,11-21)!

Was müssen wir tun damit sich Jesus uns offenbart? (V. 21)

>> Antwort: Gottes Gebote kennen (Bibel lesen – Apg. 17,11; Psalm 78,5) und auch halten (Gehorsam – Jakobus 1,22 +2,26).

Woher stammen Jesu Worte? (V. 24)

>> Antwort: Jesus redete das was der Vater ihm vorgab. Auch wir sollen uns durch Gottes Geist führen lassen (2. Petrus 1,21). Das Problem ist, dass viele Theologen / Schriftgelehrte keinen Kontakt mit Gott haben – und deshalb nur Menschenweisheiten weitergeben! (Matth. 15,12-14; Matth. 23,26-28; Markus 7,7)

 

Die persönliche Frage:

Wie viel Raum gebe ich dem Heiligen Geist in meinem Herzen und Leben?


................................................................................................................


  Copyright © 2004-2018 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Johannesevangelium)
Die Bewahrung der Kinder Gottes! (Themenbereich: Heiliger Geist)
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Wiedergeburt (Themenbereich: Heiliger Geist)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Bibelarbeit
Themenbereich Heiliger Geist
Themenbereich Verheißungen



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Weihnachten

Weihnachten - Wessen Geburtstag?

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem