Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.03.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus öffnet den Blinden ihre Augen. So manche Menschen sind geistlich blind. Auch ihnen will Jesus helfen.

Jesus aber blieb stehen, rief sie (die beiden Blinden) und sprach: Was wollt ihr, dass ich für euch tun soll? Sie sprachen zu ihm: Herr, dass unsere Augen aufgetan werden. Und es jammerte Jesus und er berührte ihre Augen; und sogleich wurden sie wieder sehend, und sie folgten ihm nach.

Matthäus 20,32-34

Die Armen und die Blinden,
sie wollten Jesus finden,
sie glaubten und sie wurden heil,
denn Jesus ist das Rettungsseil.

Frage: Jesus hat Mitleid mit sündenkranken Menschen. So viele sind mit geistlicher Blindheit geschlagen. Hat Jesus Ihnen schon das göttliche Augenlicht schenken dürfen?

Vorschlagl: Die meisten Menschen der heutigen Zeit denken, dass sie "aufgeklärt" und gut informiert sind. Die Bibel, Gottes Wort, jedoch lehrt uns klar in Apostelgeschichte 26, 18 dass der Apostel Paulus vor König Agrippa predigte, dass Jesus selbst ihn sendete um den Heiden die Augen aufzutun, dass sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott. Solche Erkenntnis ist göttliches Augenlicht. Wer des Paulus Rat befolgt und fortan Jesus dienen will, der ist wahrhaftig sehend geworden.

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Bibelarbeit über das
Johannesevangelium


Einleitung

Verfasser vom Johannesevangelium:

Name:

Johannes, der einer der zwölf Apostel war (Name kommt aus Bescheidenheit im Text nicht vor)

Erlernter Beruf:

Fischer (Mt. 4,21)

Verwandte:

Vater: Zebedäus. Er war anscheinend nicht arm: Tagelöhner wurden beschäftigt + eigenes Schiff (Mk. 1,19-20)

Mutter: Maria, Schwester von Maria, der Mutter Jesu (?) Sie folgte Jesus auch nach (Markus 15,40-41), bat um Ehrenstellung der beiden Söhne im Himmel (Matth. 20,20-23) und war eine der Frauen, die Jesus nach der Kreuzigung salben wollten (Markus 16,1).

Bruder: Jakobus (Markus 1,19-20)


Charakter:

Hang zum Übereifer: Name "Donnersöhne" (Markus 3,17) / Feuer vom Himmel (Lukas 9,54).
Aber auch besondere Liebe zu Jesus zeichnet Johannes positiv aus (Joh. 13,23)
Zuverlässigkeit: Jesus überträgt Johannes die Sorge für seine Mutter!!! (Joh. 19,26-27)

Stellung:

Einer der führenden Apostel (Mark. 5,37; Matth. 17,1, Gal. 2,9 usw.)
Er war viel mit Petrus zusammen, er heilte und wird von einem Engel aus dem Gefängnis befreit.


Besonderheiten des Johannesevangeliums:

Entstehung:

Wahrscheinlich 85-95 n. Chr. Es soll das zuletzt niedergeschriebene Evangelium sein.
Nach Clemens von Alexandria wurde Johannes von Freunden, die ihn in Ephesus besuchten, gebeten, ein Evangelium zu schreiben, das die Synoptiker ergänzen sollte.

Besonderheiten:

* Johannes setzt die Synoptiker voraus bzw. ergänzt sie
* Zahlreiche Zeit- und genaue Ortsangaben
* Johannes bringt weitere markante Worte Jesu, z.B. "Wahrlich, wahrlich"
* Zahlreiche Augenzeugenberichte in Einzelheiten

Bengel: "Johannes ist unstreitig der nötigste und herrlichste Evangelist"
Luther: "Das Johannesevangelium ist das einzige, zarte, rechte Hauptevangelium"



Bibelausarbeitungen


1.

Das Wort wurde Fleisch

2.

Das Zeugnis des Täufers über sich selbst

3.

Das Zeugnis des Täufers vom Lamm Gottes

4.

Die ersten Jünger

5.

Die Hochzeit zu Kana

6.

Die Tempelreinigung

7.

Jesus und Nikodemus

8.

Letztes Zeugnis des Täufers über Jesus

9.

Jesus und die Samariterin

10.

Heilung des Sohnes eines königlichen Beamten

11.

Die Heilung eines Kranken am Teich Betesda

12.

Die Vollmacht des Sohnes

13.

Das Zeugnis für den Sohn

14.

Die Speisung der Fünftausend

15.

Jesus auf dem See

16.

Jesus das Brot des Lebens

17.

Scheidung unter den Jüngern

18.

Das Bekenntnis des Petrus

19.

Die Reise zum Laubhüttenfest

20.

Jesus auf dem Fest

21.

Zwiespalt im Volk

22.

Jesus und die Ehebrecherin

23.

Jesus das Licht der Welt

24.

Jesu Weg zur Erhöhung

25.

Die wahre Freiheit

26.

Abrahamskinder und Teufelskinder

27.

Der Streit um Jesu Ehre

28.

Die Heilung eines Blindgeborenen

29.

Der gute Hirte

30.

Der Vorwurf der Gotteslästerung

31.

Die Auferweckung des Lazarus

32.

Der Entschluss zur Tötung Jesu

33.

Die Salbung in Betanien

34.

Jesu Einzug in Jerusalem

35.

Die Ankündigung der Verherrlichung

36.

Der Unglaube des Volkes

37.

Die Fusswaschung

38.

Jesus und der Verräter

39.

Die Verherrlichung und das neue Gebot

40.

Die Ankündigung der Verleugnung des Petrus

41.

Jesus der Weg zum Vater

42.

Die Verheißung des Heiligen Geistes

43.

Der Friede Christi

44.

Jesus - der wahre Weinstock

45.

Das Gebot der Liebe

46.

Der Haß der Welt

47.

Das Werk des heiligen Geist

48.

Trauer und Hoffnung bei Jesu Abschied

49.

Das hohepriesterliche Gebet

50.

Jesu Gefangennahme

51.

Jesu Verhör und die Verleugnung des Petrus

52.

Jesu Verhör vor Pilatus

53.

Jesu Geißelung und Verspottung

54.

Jesu Verurteilung

55.

Jesu Kreuzigung und Tod

56.

Jesu Grablegung

57.

Der Ostermorgen

58.

Maria von Magdala

59.

Die Vollmacht der Jünger

60.

Thomas

61.

Jesus am See Tiberias

62.

Petrus und Johannes

Weitere Ausarbeitungen für Bibel- und Hauskreise finden Sie unter Bibelstudium sowie allgemeine Tips und Hinweise zu Haus- und Bibelkreisen unter Hauskreisarbeit.
Wie im Impressum unserer Homepage angegeben ist, dürfen die Ausarbeitungen zu den oben beschriebenen Zwecken frei verwendet werden.


  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Das Gebet (Themenbereich: Bibelarbeit)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Bibelausarbeitungen)
Selbstprüfung (Themenbereich: Bibelausarbeitungen)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Selbstprüfung: Bekehrung und Wiedergeburt (Themenbereich: Bibelausarbeitungen)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsleben / Stille Zeit praktisch (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bibelarbeit
Themenbereich Bibel-Bücher



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Gericht und Gnade
Bibelstelle:
Zefania 1,1-3,Römer 8,1

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden