Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.04.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sehnsucht nach dem himmlischen Jerusalem!

Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn nicht, so hätte ich es euch gesagt. Ich gehe hin, um euch eine Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin.

Joh. 14,2-3

Ach wie schön, ach wie schön
ist der Engel Lobgetön!
Hätt ich Flügel, hätt ich Flügel,
flög ich über Tal und Hügel
heute noch nach Zions Höhn!

Frage: Sehnen Sie sich nach dem himmlischen Zion?

Tipp: Das jüdische Volk sehnte sich fast 2000 Jahre auf die Erfüllung von Gottes Zusage, sie erneut zu sammeln und nach Zion und Jerusalem zurück zu führen. Dies wird auch in der Nationalhymne „haTikwa“ deutlich: „Solange noch im Herzen eine jüdische Seele wohnt und nach Osten hin, vorwärts, ein Auge nach Zion blickt, solange ist unsere Hoffnung nicht verloren, die Hoffnung, zweitausend Jahre alt, zu sein ein freies Volk, in unserem Land, im Lande Zion und in Jerusalem!“ Gott hat das Flehen seines Volkes erhört und sein Versprechen vor biblisch bedeutsamen 70 Jahren erfüllt. Sehnen Sie sich genauso nach der himmlischen Heimat wie es die Juden damals taten? Ist Ihr innerer Blick nach dem himmlischen Zion so gerichtet wie es bei den Juden war (und im heutigen Liedvers deutlich wird) und beten und flehen Sie täglich im Gebet, dass Jesus seine Brautgemeinde zu sich holen möge – oder ist die Liebe zu Jesus erloschen?

( Link-Tipp zum Thema: www.youtube.com/watch?v=1DPqNHkm1bM )

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

12. Die Vollmacht des Sohnes


Hintergrundinformationen

Das doppelte Wahrlich, wahrlich kommt nur im Johannesevangelium vor. (Eigentlich hätte Jesus überhaupt nicht nötig auf den Wahrheitsgehalt hin zu weisen, da er nach Joh. 14,6 selbst "Die Wahrheit" ist.)

Jesus ist Richter

Text:    Joh. 5,19 - 30

Fragen & Gesprächsimpulse


Wem antwortete Jesus? (ganze Abschnitt)

>> Antwort: Jüdischen, religiösen Menschen (siehe letzter Abschnitt)

Hatte Jesus wirklich keine eigene Vollmacht? (V. 19)

>> Antwort: Jesus war noch 'ganz Mensch' wie wir! Aber Gott erhörte ihn (Lazarus-Auferweckungsgebet Joh. 11,41-43)

Wie ist das Verhältniss Jesu zum Vater? (V. 19 - 23)

>> Antwort: Es besteht eine unzertrennlich, extrem enge Beziehung und Abhängigkeit Vater-Sohn. Sie ist von Liebe, Achtung und gemeinsamer Arbeit geprägt

Hat die Abhängigkeit Jesu zum Vater für uns eine Bedeutung? (V. 19 - 23)

>> Antwort: Es ist ein Hinweis für uns (siehe Weinstock-Rebe-Gleichniss Joh.15.5) das auch wir mit Jesus eine enge Beziehung benötigen!

Sind hier klinisch oder geistlich Tote gemeint? (V. 21 + 25-26)

>> Antwort: Geistlich: Siehe Epheser 2,5-6 Glaube = Leben!

Wer wird am jüngsten Tag richten? (V. 22)

>> Antwort: Jesus - aber (siehe Vers 30) in Zusammenarbeit mit dem Vater

Kann man 'richtig' an 'Gott' glauben (z.B. Moslems, Juden) ohne gleichzeitig auch an Jesus als den Sohn Gottes und Erlöser zu glauben? (V. 23)

>> Antwort: Unmöglich! (siehe auch Joh. 14,6)

Wer wird am jüngsten Tag gerichtet werden? (V. 24 + 29)

>> Antwort: Alle, die nicht an Gott glauben, ihm nicht gehorchen (Taten sind auch entscheidend!)
Wer sich selbst richtet (Buße) hat kein weiteres Gericht zu befürchten!

Was passiert mit denen, die an Gott glauben, bei der Auferstehung? (V. 28 - 29)

>> Antwort: Kein Gericht, sondern 'wahres' Leben mit Gott

Was können wir von Jesus lernen? (V. 30)

>> Antwort: 1) Abhängig von Gott sein WOLLEN! (Er hätte auch eigene Wege gehen können)
2) Auf Gott HÖREN und sich von ihm leiten lassen.
3) Gerade in Bezug auf 'andere verurteilen' nicht nur vorsichtig sein, sondern alleine von Gott Anweisungen + Info's entgegennehmen
4) Lebensaufgabe: Gottes Willen TUN und sogar danach forschen! (Gehorsam)


  Copyright © 2004-2018 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Jesu Siegeswort am Kreuz auf Golgatha (Themenbereich: Jesus Christus)
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Johannesevangelium)
Es gibt nur diesen einen Weg zum Leben! (Themenbereich: Jesus Christus)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Nicht sehen und doch glauben (Themenbereich: Jesus Christus)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Herrschaft Gottes
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Bibelarbeit



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem