Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.07.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Wir leben eindeutig am Ende der Zeit bzw. am Endzeit-Ende!

Und einer von ihnen schlug den Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Da antwortete Jesus und sprach: Lasst ab davon!

Lukas 22,50-51a

Ein Knecht erhielt eine Ohrenwunde
und für Jesus kam die Mitternachtstunde.
Auch für uns ist Mitternacht nicht weit,
drum berge Dich bei Jesus, sei gescheit!

Frage: Der Bibeltext spricht vom Moment als Jesu Wirksamkeit endete und er dem Gericht (Sühnetod) entgegenging. Auch unsere Gemeindezeit geht zu Ende und die Welt geht dem Gericht (Tag des HERRN) entgegen. Aber was hat die Gewalttat gegen das rechte Ohr mit der Endzeit und das es auf `Mitternacht` zugeht zu tun?

Zur Beachtung: Damals nutzte man Schwerter, heute Gewehre. Gestern 00:08 MESZ schoss ein Attentäter auf Trump und traf das rechte Ohr: So wie damals war das Opfer ein Helfer der religiösen Elite (siehe z.B. Trumps Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt). Mit einer wahrscheinlichen Wiederwahl wird sich das fortsetzen. Bei Amtsantritt als US-Präsident im hebr. Jahr 5777 war Trump 70 Jahre, 7 Monate und 7 Tage alt, exakt 7 Monate später erfolgte eine große Sonnenfinsternis und zudem wurde er exakt 700 Tage vor der Gründung Israels geboren! Die endzeitliche Dimension ist auch anhand der 7 unübersehbar! Gleichfalls am Wochenende kam es zu einem israelischen Angriff in Damaskus mit ebenso endzeitlicher Bedeutung. Der Fokus verlagert sich von der Gemeinde hin zu Israel - und damit muss die Entrückung sehr nah sein. Lasst uns bereit sein!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=1800 )

Aktuelle Endzeit-Artikel

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?
(Stand 6.1.2024)



Diese Bibelanalyse richtet sich an Gotteskinder, welche auf die Entrückung warten und soll auch nur bis zum Gog-Magog-Krieg schauen, denn viele Bibelstellen lassen erkennen, dass die Entrückung vor diesem und damit auch der großen Trübsal erfolgen wird. Da dieser Krieg in der Bibel gut beschrieben ist, wollen wir hier die zukünftigen Ereignisse von Hinten bzw. diesem Krieg aus aufrollen.

Die Bibel beschreibt zumeist Endzeitgeschehen ohne genaue zeitliche Einordnung. Unser Wissen ist alleine schon deswegen Stückwerk (1. Kor. 13,10) und gibt Raum für verschiedene Auslegungen. Zwar wird unsere Erkenntnis in der Endzeit laut Daniel 12,4 zunehmen, gleichzeitig muss dann aber auch mit allen endzeitlichen Geschehnissen unsere Bibelauslegung von heute womöglich schon morgen überarbeitet werden!
Jesus sagte einen raschen Ablauf voraus (Off. 1,1) und gebot angesichts der Ereignisse die Häupter zur Erlösung erhoben zu halten (Lukas 21,28) sowie zu wachen und um Würdigung zu bitten „diesem allen zu entfliehen“ (Lukas 21,36), um zu Ihm entrückt zu werden!


Der Gog-Magog-Krieg am Übergang von Gemeindezeit zur 70ten Jahrwoche Israels


Schauen wir uns zunächst mal die Offenbarung an: Bis Off. 3 war Johannes „im Geist“ (Off. 1,10) und sah Jesus und die 7 Gemeindeepochen. Dann wurde er aber in Off. 4,1-2 in den Himmel zu Gottes Thron „entrückt“ – wie Jesus es uns auch in Lukas 21,36 verheißen hat. Die Gemeinde wird nun nicht mehr auf Erden erwähnt – nur noch mehrfach Judenchristen, was ja auch logisch ist, da nun die 70te Jahrwoche kommt und der Heilsplan mit Israel weitergeht. Somit deckt sich unsere Entrückung zum Gemeindezeitende mit Johannes seiner „Entrückung“ in Off. 4,1-2!
Nun wird in zwei Kapiteln (Off. 4 - 5) der Thronsaal Gottes mit 24 Ältesten beschrieben (welche wiederum die Brautgemeinde symbolisieren).
Mit dem Brechen des ersten Siegels leitet Jesus Christus, dass Lamm Gottes (Joh. 1,29), dann den Gog-Magog-Krieg ein.

Schauen wir uns nun mal den Gog-Magog-Krieg an um zu erkennen, wie nah wie jetzt daran sind und was sich noch erfüllen muss. Wir beginnen dabei mit dem ersten der „vier apokalyptischen Reiter“:

Und ich sah, wie das Lamm eines von den Siegeln öffnete, und ich hörte eines von den vier lebendigen Wesen wie mit Donnerstimme sagen: Komm und sieh! Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, hatte einen Bogen; und es wurde ihm eine Krone gegeben, und er zog aus als ein Sieger und um zu siegen.

Offenbarung 6,1-2

In Offenbarung 6,1-2 wird ein Reiter mit Bogen beschrieben, wie wir ihn auch bei Gog aus dem Norden im Land Magog in Hesekiel 39,2-3 finden (dazu passend: Römer nutzten stets Schwerter, Sykten im Norden hingegen Bogen). Gog wird der Weg bereitet und eine Krone gegeben. Wer sich mit der heutigen Zeit beschäftigt weiß um Agenda und unfassbar reiche Machthaber im Hintergrund, welche Politiker etc. als Marionetten nutzen und auch Gog entsprechend steuern und bevollmächtigen. Passend dazu wird dem Reiter eine Krone gegeben. Für uns wichtig ist, dass der Reiter bereits gerade mit seinem Heer siegreich Länder erobert, wie wir es genauso in Hes. 38,4 finden, wobei der Reiter bzw. Gog durch Gott massiv „herumgelenkt“ werden wird. Da Daniel 11,44 nur von Norden und Osten berichten, woher ihn erschreckende Nachrichten ereilen, dürfte er zuvor im Westen erfolgreich und sehr rasch Länder erobert haben. Dazu passt auch die aktuelle Weltlage mit dem Ukraine-Krieg, wo massiv westliche Waffen „verheizt“ werden. Dazu gehen nun auch noch Waffen und Munition nach Israel. Es zeichnet sich bereits ab, dass der „Westen“ dem Gog bald nichts mehr entgegensetzen und damit Gog den Westen in extrem schnellem Lauf erobern kann.


Es wird nicht beim Gaza-Krieg bleiben


Zunächst ist zu beachten, dass Israel laut Hesekiel in Sicherheit und ohne Grenzbefestigungen lebt (aktuell gibt es Hochsicherheitszäune):

Du wirst sagen: »Ich will hinaufziehen in das offene Land; ich will über die kommen, die ruhig und sicher wohnen; sie wohnen ja alle ohne Mauern; sie haben weder Riegel noch Tore!«

Hesekiel 38,11

Wenn wir auf die vielen Völker, die Gog mit sich führen wird, schauen, fällt auf, dass es sich letztlich um militante islamische Länder handelt, die Israel z.T. extrem feindlich gesonnen sind (z.B. der Iran). Diese führen (im Gegensatz zu Gog im Norden) Schwerter mit sich: Perser (Iran), Kuschiten, Put, Gomer, Togarma, etc. (Hes. 38,5-6), aber auch Libyer und Kuschiten (Daniel 11,43).



Nicht aufgeführt werden aber Gaza, Libanon, Syrien und Jordanien! Warum nicht, wo sie doch Israel so feindlich gegenüberstehen und bereits jetzt schon mehr oder weniger kriegerisch gegen Israel agieren? Kann es sein, dass sie im aktuell beginnenden Krieg mit Israel vernichtet werden?

Was mit Gaza passieren wird lesen wir in diesen Bibelstellen:

So spricht der HERR: Wegen drei und wegen vier Übertretungen von Gaza werde ich es nicht abwenden: Weil sie eine ganze Bevölkerung in die Gefangenschaft abgeführt und an Edom ausgeliefert haben; darum will ich ein Feuer in die Mauern von Gaza senden, das seine Paläste verzehren soll; und ich will den, der auf dem Thron sitzt, aus Asdod ausrotten und den, der in Askalon das Zepter hält, und will meine Hand gegen Ekron wenden; und der Überrest der Philister soll zugrunde gehen!, spricht GOTT, der Herr.

Amos 1,6-8

Denn Gaza wird verlassen … Und der Landstrich am Meer soll zu Weideland mit Hirtenwohnungen und Schafhürden werden; und dieser Landstrich soll dem Überrest vom Haus Juda als Erbteil zufallen, dass sie darauf weiden und sich am Abend in den Häusern von Askalon lagern sollen; denn der HERR, ihr Gott, wird sich ihrer annehmen und ihr Geschick wenden.

Zefanja 2,4-7

Gaza wird also „verlassen“ d.h. die Bevölkerung von Gaza wird offenbar umgesiedelt (wobei bereits jetzt schon Stimmen laut werden, diese - und damit natürlich auch die mordende Hamas - nach Europa zu holen!)

Für Syrien sagt die Bibel voraus:

Die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer verfallenen Ruine.

Jesaja 17,1

Er wird auch seine Hand nach Norden ausstrecken und wird Assyrien vernichten

Zefanja 2,13

Für den Libanon sagt die Bibel voraus:

Und die Weggeführten werden diesen Befestigungswall für die Kinder Israels in Besitz nehmen: nämlich was den Kanaanitern gehört bis nach Zarpat hin

Obadja 19,20a

der Libanon fällt durch einen Mächtigen.

Jesaja 10,34
Zarpat liegt im heutigen Libanon 13 km unterhalb von Sidon. Israel wird sich also bis dahin im Norden ausdehnen.

Auch wenn sich Jordanien aktuell relativ ruhig verhält, so sagt die Bibel doch voraus:

Über die Ammoniter: So spricht der HERR: Hat denn Israel keine Kinder, oder hat es keinen Erben? Warum hat denn ihr König Gad geerbt und wohnt sein Volk in dessen Städten? Darum siehe, es kommen Tage, spricht der HERR, da ich gegen Rabba der Ammoniter Kriegslärm werde erschallen lassen, sodass es zu einem Schutthaufen wird und seine Tochterstädte in Feuer aufgehen; und Israel soll seine Erben wieder beerben!, spricht der HERR. … ihr König muss in die Verbannung wandern, seine Priester und seine Fürsten alle miteinander … und ihr sollt verjagt werden, jeder vor sich hin; und niemand wird die Flüchtlinge sammeln!

Jeremia 49,1-5
Gad lag gegenüber Jericho auf der östlichen Seite vom Jordan, also dem heutigen Jordanien und gehört somit nach Gottes Bestimmung zu Israel – und wird somit wieder an Israel zurückfallen! „Rabba“ entspricht der heutigen Hauptstadt Jordaniens „Amman“. Diese wird also zerstört und weitere Städte verbrannt werden sowie deren Herrscher in die Verbannung ziehen.

Beachtenswert ist zudem auch was Psalm 83 über das Philisterland (Gaza) und Assur (Assyrien bzw. Syrien) sagt:

Ja, sie haben einen einmütigen Beschluss gefasst, sie haben einen Bund gegen dich geschlossen: die Zelte Edoms und die Ismaeliter, Moab und die Hagariter, Gebal und Ammon und Amalek, das Philisterland samt den Bewohnern von Tyrus. Auch Assur hat sich ihnen angeschlossen und ist den Söhnen Lots ein Beistand geworden. (Sela.) Mach es mit ihnen wie mit Midian, wie mit Sisera, wie mit Jabin am Bach Kison, die vertilgt wurden …

Psalm 83,6-11a


Wie es weitergehen wird


Die Bibelstellen weisen auf eine Erweiterung des Staatsgebietes Israels hin und dass sich ein Art "Sicherheitsgürtel" um Israel befinden wird, so dass keine Feinde mehr in unmittelbarer Nachbarschaft von Israel existieren und die Politiker daher (trügerisch) „Friede und Sicherheit“ ausrufen werden:

Wenn sie nämlich sagen werden: »Friede und Sicherheit«, dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen.

1.Thessalonicher 5,3

Damit würde der (vermeintlich) „sichere“ Zustand für Hesekiel 38 geschaffen:

Nach vielen Tagen sollst du aufgeboten werden; zur letzten Zeit wirst du in das Land kommen, das dem Schwert entkommen und aus vielen Völkern wieder gesammelt worden ist, auf die Berge Israels, die die ganze Zeit verödet waren; es wurde aber aus den Völkern herausgeführt, und sie wohnen nun alle in Sicherheit. Du aber wirst heraufziehen, herankommen wie ein Unwetter; du wirst sein wie eine finstere Wolke, die das Land bedecken will, du und alle deine Truppen und viele Völker mit dir.

Hesekiel 38,8-9

Dass der Gog-Magog-Krieg kommen wird ist auch naheliegend: Die anderen islamischen Länder sinnen verbissen auf Rache und warten nur auf eine passende Gelegenheit loszuschlagen!
Diese Gelegenheit wird sich ihnen dann schon rasch auftun: Nachdem die Verteidigungsmöglichkeiten im Westen genug geschrumpft sind, wird Gog plötzlich ohne viel Widerstand überaus siegreich und sehr rasch den Westen überrennen. Die islamische Welt wird jubeln und Gog als „ihren“ idealen Anführer ansehen und erwählen. Auch sind die „EU-Schutzmächte“ beseitigt und Israel hat (menschlich gesehen) gegen diese Übermacht keine Chance! Nun fehlt nur noch, dass Gog bereit ist als ihr Führer gegen Israel zu ziehen.

Aber hier ist zu bedenken: Ohne dass Siegelbrechen des Lammes geht es nicht los! Wenn dies aber geschieht, wird „Gog“ geradezu gewaltsam „rumgerissen“, so dass er den Feldzug im Westen stoppt und seinen „Erfolg“ gen Süden zusammen mit vielen islamischen Völkern fortsetzt.

Was Gog nun zum „Rumlenken“ zwingen könnte wäre (neben der schmeichelnden „Führer-Erwählung“ der islamischen Welt) ein Eingreifen der USA. Aber da Jesus das Siegel brechen wird, ist wohl vor allem Daniel 11,40 zu beachten: Der „König des Südens“ wird mit Gog „zusammenstoßen“ bzw. es wird irgendeinen Kriegsgrund geben. Da Ägypten (und ggf. weitere Golf-Staaten) durch Gog und mitziehende Völker erfolgreich beraubt werden wird (Daniel 11,43) und auch Israel beraubt werden soll (Hes. 38,12), dürfte es sich dabei um Bodenschätze („schwarzes Gold“ etc.) handeln.

Aber der Feldzug wird am Ende auf den Bergen Israels scheitern und Gog und sein extrem großes Heer umkommen (Hes. 39,4). Dann wird auch noch „Feuer“ auf Magog (Russland) und die Einwohner der Inseln (Europa) fallen, was auf einen atomaren Krieg hindeuten könnte.

Sollte diese Auslegung der biblischen Aussagen stimmen, werden die aktuellen feindlichen Nachbarn Israels in Gaza und im angrenzenden Norden vernichtet werden, danach eine ganz kurze aber trügerische Sicherheit für Israel kommen und anschließend plötzlich der Gog-Magog-Krieg losbrechen.
Nun stellt sich die Frage nach der Entrückung: Wir sehen bereits Gespräche zwischen Russland und Ländern, die beim Gog-Magog-Krieg mitziehen werden d.h. alles dafür formiert sich bereits jetzt schon. Israel hat aktuell großen Rückhalt und muss schnell „Fakten schaffen“. Dazu hat Israel auch strategische (kleinere) Atombomben, sollte es eskalieren. Jesus sprach von „raschen Geschehnissen“ (Off. 1,1) und auch der Friede danach dürfte extrem kurz sein. Schaut man auch noch auf die Zeichen zu Beginn des aktuellen jüdischen Jahres (siehe „Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?“), so spricht einiges dafür, dass alles bis Herbst eintreffen könnte. Da die Entrückung vor dem Gog-Magog-Krieg erfolgt, könnten wir den Siegeszug Russlands im Westen noch miterleben, aber nicht mehr das „Rumlenken“. Dieser Feldzug könnte noch recht „harmlos“ verlaufen – Feuer wird schließlich erst nach der Niederlage des Gog-Heeres auf den Bergen Israels u. A. auf die „Inseln“ Europa erfolgen.
Aber: Allein Gott weiß Tag und Stunde, daher ist für uns wichtig jederzeit bereit zu sein und den 5 klugen Jungfrauen in Matth. 25 zu gleichen!




  Copyright und Autor: Rainer Jetzschmann
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Das "Goldene Tor" (Themenbereich: Israel)
Reisebericht: Jerusalem (Themenbereich: Israel)
Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13 (Themenbereich: Endzeit)
Offenbarung 1,1-3: Einleitende Worte (Themenbereich: Endzeit)
Der Antichrist und das antichristliche Reich (Themenbereich: Endzeit)
Gottes Schreiben an die Gemeinde der Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit? Kommt schon bald der Antichrist? (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Endzeit
Themenbereich Israel
Themenbereich Zeitgeschehen



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Kurzbotschaft "Lass dich versöhnen mit Gott!"

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?
Jesus ist unsere Hoffnung!

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis