Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 08.06.2023

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Gottes helfende Hand ist ausgestreckt!

Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir.

Jesaja 41,13

Danke, Herr, dass Du mir diese Freude machst
und in mir eine tiefe Geborgenheit schaffst.
Ich freue mich, dass DU mein banges Herz berührst
und mich sicher durch bedrohliche Situationen führst.
Bei Dir, Herr, zu sein, ganz nah, gibt mir Kraft und Mut,
denn ich weiß, in Deiner Geborgenheit wird alles gut!

Frage: Benutzt Du täglich die göttliche `Fahrkarte`: `Fürchte Dich nicht`?

Zur Bekräftigung: Das alt bewährte Evangeliumslied möge Dir Zuspruch für heute sein:
`Fürchte dich nicht, denn du bist mein, ich habe dich erlöst. Wer auf den Herrn im Glauben harrt, fährt auf mit neuer Kraft. Selig aus Gnaden darf´s du sein, die Gabe Gottes ist´s. Wer überwindet, freue sich, er soll mein Erbe sein. Wer mein Wort hält, lebt ewiglich und siehet nicht den Tod.` (Elisabeth Aebi)

Wird Israel auseinanderbrechen?
(Stand 28.03.2023)



Nach Jesu Worten in Offenbarung 1,1 wird in der „Zeit des Endes“ alles rasch ablaufen – und mittlerweile weiß man gar nicht mehr wo man hinschauen soll: Ukraine-Krieg mit Potential auf ganz Europa und womöglich die Welt auszuufern, drohender Blackout, drohender Finanzsystemzusammenbruch, drohende tödlichere Pandemie, Klimawandelpolitik mit allen zerstörerischen Auswüchsen, Genderpolitik, Transhumanismus usw. usw.
Und nun auch noch Israel, wo es seit mehreren Wochen extrem brodelt.

Israel wird laut Bibel zerteilt werden Zunächst ist zu beachten, dass Israel einen sehr religiösen Süden mit Herzstück Jerusalem hat sowie einen weltlichen, reichen Norden mit Herzstück Tel Aviv. Die aktuelle stark religiös ausgeprägte Regierung will eine Justizreform durchführen, welche aber gerade im Norden Israels auf massive Proteste stößt und schwere Unruhen auslöst.

Könnte es wieder zu einer Zerteilung Israels in Nord- und Südreich (wie damals nach Salomos Tod) kommen? Was sagt die Bibel dazu?

In Hesekiel 37 finden wir dazu sehr klare Angaben:

nimm dir einen Holzstab und schreibe darauf: Für Juda ... nimm einen anderen Holzstab und schreibe darauf: Für Joseph, den Holzstab Ephraims … Und ich werde sie im Land, auf den Bergen Israels, zu einem einzigen Volk machen; sie sollen alle nur einen einzigen König haben, sie sollen auch künftig nicht mehr zwei Völker bilden, noch in zwei Reiche zerteilt werden. ... Und mein Knecht David soll ihr König sein ...

Hesekiel 37,16 + 22 + 24

Hier geht es um Jesu Kommen in Macht und Herrlichkeit, um als König im Tausendjährigen Friedensreich zu wirken. Zu beachten ist, dass Jesus ein „zerteiltes Israel“ (in „Juda“ und „Ephraim“) vorfinden wird, welches Er aber dann vereint. Dies passiert am Ende der 70ten Jahrwoche Daniels (Daniel 9) bzw. der 7-jährigen Trübsalszeit. Entsprechend muss die Zerteilung zuvor irgendwann passiert sein!

Schauen wir zunächst mal, wie die „Zerteilung“ zu bewerten ist.
Daniel 5 beschreibt Belsazars Vermessenheit und wie Gott mit einer schreibenden Hand an der Wand darauf reagiert. Dort heißt es:

»Peres« bedeutet: Dein Königreich wird zerteilt und den Medern und Persern gegeben werden!

Daniel 5,28

Die Prophetie erfüllte sich noch in derselben Nacht und „Medo-Persien“ entstand. Die Prophetie sprach von „zerteilt“ und in der Tat war „Medo-Persien“ - wie der Name schon andeutet - ein „Doppelreich“ mit eigenen Unterkönigen! Nach dem heutigen Bibelvers wird Jesus bei seinem Kommen in Macht und Herrlichkeit ein „zerteiltes“ Israel mit eigenen „Königen“ vorfinden und wieder zusammenfügen. Möglicherweise wird Israels Zerteilung dem von „Medo-Persien“ ähneln.

Schauen wir aber nochmal kurz auf Hesekiel 37,16: Hier ist von Juda und dem nördlicher gelegenen Ephraim die Rede. Passt dies nicht zur derzeitigen „Trennungslinie“ der beiden Landesteile mit ihrem stark religiösen Süden und dem weltlichen Norden? Nicht ohne Grund hört man bereits erste Stimmen, die schon alleine deswegen eine Teilung für sinnvoll erachten!

Viele Menschen schauen nur auf den Inhalt der Justizreform, aber es geht um weit mehr! Was hinter den Kulissen auf höchsten Ebenen abläuft und wer hier welche Drähte zieht soll hier nicht behandelt werden. Aber schaut man sich die Kabbala-Show von Madonna beim ESC 2019, unmittelbar vor Beginn der Umsetzung der Agenda 2030 an, so wird deutlich, dass – neben Great Reset bzw. Zerstörungen und Tod - das Ende des Christentums und vor allem auch der Bau des Tempels in Jerusalem klares Ziel sind! Für Tempelbau und dem Auftreten des „jüdischen Messias“ (Antichrist) ist eine Teilung Israels zumindest nützlich, wenn nicht gar nötig. Die sehr religiösen Juden könnten dann viel einfacher, ohne Widerstand aus dem weltlichen Norden Israels, ihre religiösen Ziele umsetzen.
Kann es daher sein, dass die Verschiebung der Justizreform nur eine Hinhaltetaktik ist und Netanyahus Warnung an extremistische Juden vor einer Spaltung Israels nicht ehrlich gemeint ist? Für Teilungspläne braucht es Aufruhr im Volk um diese zu legalisieren, aber ein Bürgerkrieg wäre wiederum schädlich, zumal es auch äußere Feinde gibt!

Noch etwas ist zu beachten: Die Einrichtung einer „Nationalgarde“ durch die religiöse Führung! In den Medien wird gerätselt was damit gemeint sein könnte. Laut Medien wird diese „Nationalgarde“ dem „rechtsextremen“ Polizeiminister, welcher ja bereits Polizisten befehligt, unterstellt! Die „Nationalgarde“ (Name erinnert an „Schweizergarde“ des Papstes) muss somit ganz andere und ganz sicher religiöse Aufgaben bekommen! Möglicherweise gehört die Bewachung des Tempelbaus dazu, zumal diese Garde sicherlich aus sehr religiösen Menschen bestehen wird!

Jesus sagte in Off. 1,1 voraus, dass die Ereignisse „rasch“ d.h. im schnellen Ablauf passieren werden – und genau das erleben wir mittlerweile weltweit! Israel dürfte hier keine Ausnahme sein. Erstmalig gibt es eine extrem religiös ausgerichtete Regierung in Israel und sie wird ihre Macht sicherlich nutzen um ihre Bestrebung zur Umsetzung der religiösen Ziele so schnell es geht voran zu treiben!

Letztlich spielen all diese Überlegungen aber keine Rolle: Die Bibel sagt die Teilung Israels voraus und sie wird daher kommen – egal ob dieses Jahr oder später!

Lasst uns daher die Bibel sorgfältig lesen und die Zeichen der Zeit beachten! Jesus kommt definitiv bald: Lasst uns bereit sein!


  Copyright und Autor: Rainer Jetzschmann
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Der Antichrist und das antichristliche Reich (Themenbereich: Endzeit)
Reisebericht: Jerusalem (Themenbereich: Israel)
Endzeit? Kommt schon bald der Antichrist? (Themenbereich: Endzeit)
Gottes Schreiben an die Gemeinde der Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13 (Themenbereich: Endzeit)
Offenbarung 1,1-3: Einleitende Worte (Themenbereich: Endzeit)
Das "Goldene Tor" (Themenbereich: Israel)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Israel
Themenbereich Endzeit



Fragen - Antworten

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was sind die 7 heilsgeschichtlichen Feste?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?
Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Jesus ist unsere Hoffnung!

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis