Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 12.12.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Der Weg zum Leben ist schmal und schwierig

Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.

Matth. 7,14

Geht auch die schmale Bahn
aufwärts gar steil,
führt sie doch himmelwärts
zu unserm Heil.
Engel, so licht und schön,
winken aus selgen Höhn.
Näher, mein Gott zu dir,
näher zu dir!

Frage: Sind Sie auf dem breiten Weg Richtung Verdammnis unterwegs oder auf dem schmalen Weg Richtung Herrlichkeit?

Tipp: Nie hatte uns Jesus Christus einen wunderbar bequemen Weg versprochen sondern vielmehr stets von einem schwierigen Weg der Nachfolge gesprochen. Erschreckend ist hier die Aussage: „wenige sind es, die ihn finden“ d.h. viele Menschen suchen offenbar den Heilsweg, aber sie finden ihn nicht. Angesichts der vielen Religionen und Lügenprediger und Verführer ist dies auch keinesfalls leicht. Trotzdem darf man erleben wie Menschen in Esoterik und Irrlehren keinen wahren Frieden finden bis sie Jesus Christus kennen gelernt haben und sich in Seine Nachfolge stellten! Lasst uns treu auf dem schmalen Weg der Nachfolge Jesu gehen. Auch wenn dieser steil ist so führt er doch, wie der Liedvers sagt, himmelwärts zu unserem Heil! Halleluja!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=2082 )

Erlebnisberichte, Glaubenserfahrungen und Zeugnisse

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Erlebnisberichte-Menüs geblättert werden)



Es geht weiter - trotz Hartz IV!



Ein Psalm Davids. Lobe den HERRN, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen!

Psalm 103,1 (Luther 1912)


Mutter war gerade gestorben, ich stand vor Hartz IV und war völlig verzweifelt. Ich betete, denn ich stand auch kurz davor, zum Alkoholiker zu werden. Seelisch war ich am Ende. Ich bat Gott, mir zu helfen. Habe ich Grund zum Danken?

Nun denn: Ich bin bis heute nicht aus Hartz IV heraus gekommen, und wenn ein Leser dieser Zeilen einen Job - egal wo! - für mich hätte, von dem ich leben könnte, dann wäre ganz sicher ein inniges und auch ausführliches Dankgebet fällig, und ich würde sicherlich auch längerfristig dafür Gott danken. Ich stecke also immer noch drin in einer Situation, die ich selbst als nicht befriedigend empfinde. Viele werden meinen: "Der hat wirklich keinen Grund zum Danken!!!!" Wirklich nicht?

Eingangs gab ich zu, dass ich im Begriff war, in den Alkoholismus abzurutschen. Gott hat das verhindert. Ist das allein schon nicht Grund genug, Gott zu danken?

Ich war in tiefer Trauer um meine Mutter, ich war auch sonst seelisch angeschlagen. Gott hat in den letzten vier Jahren viele Wunden geheilt: Depressionen, manchen Schmerz aufgrund diverser seelischer Wunden, auf die ich nicht näher eingehen mag, weil sie sehr persönlich sind. Und doch kann ich versichern: Auch hier habe ich Grund genug zum Danken!

Und trotz meiner Situation habe ich genug zu essen, genug zu trinken, ein Dach über dem Kopf, ein Bett. Manch schöne Leckerei habe ich von der Tafel bekommen, die ich mir eigentlich nicht hätte leisten können. Sind das nicht wunderbare Gründe, Gott zu danken?

Es begegnen mir Menschen, die es gut mit mir meinen, die mir manchen guten Rat geben, die mich trösten oder einfach gut zu mir sind, die mir ihre Smpathie zeigen und mir ihre Freundschaft geben. In der Koblenzer Teestube wird für mich gebetet. Es sind weitere Gründe, mir zu danken.

Ich weiss zwar nicht, ob Jesus mich jemals aus meiner Situation mit Hartz IV herausholt, doch eines weiss ich ganz gewiss: Ich bin gerettet und werde eines Tages bei Ihm sein, beim König der Könige, mit Ihm regieren und herrschen. Ich werde über goldene Strassen gehen. Jesus selbst richtet für mich eine Wohnung her, der allen Pomp von Burgen, Schlössern und Luxusvillen bei weitem übertrifft. Das verdanke ich Seiner Erlösungstat von Golgatha, wo Er für meine Sünden gestorben ist. Durch Seine Auferstehung hat Er den Tod für mich besiegt. Und dort werde ich ewig leben: Gott selbst wird alle meine Tränen abwischen und mich trösten. Dort werde ich - vereinfacht ausgedrückt - das Glück alle haben. Und dies ist der wichtigste und grösste Grund zu danken.


(Autor: Markus Kenn)


Haben Sie auch ähnliches mit Jesus Christus erlebt? Dann mailen Sie uns ihren Erfahrungsbericht:
Gute und für andere Menschen hilfreiche Beiträge veröffentlichen wir gerne!
(Infos zu Texteinreichungen finden Sie hier)



Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Dankbarkeit als Segensquelle (Themenbereich: Gott danken)
Erfahrungsberichte von erhörten Gebeten (Themenbereich: Erlebnisberichte)
Erlebnisberichte, Glaubenserfahrungen und Zeugnisse (Themenbereich: Erlebnisberichte)
Es gibt nur diesen einen Weg zum Leben! (Themenbereich: Erlebnisberichte)
Der Auftrag (Themenbereich: Erlebnisberichte)
Gott ehren - aber wie? (Themenbereich: Gott danken)
Spruchkarten zu Gott lieben, anbeten und ihm danken (Themenbereich: Gott danken)
Engel (Themenbereich: Erlebnisberichte)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Glauben
Themenbereich Zeugendienst
Themenbereich Dank an Gott



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Weihnachten

Weihnachten - Wessen Geburtstag?

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem