Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.01.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Der Lohn ded Sünde ist Tod und ewige Trennung von Gott. Nur Hinwendung zu Gott kann uns retten.

Der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn.

Römer 6,23

Mein` guten Werk, die galten nicht,
es war mit ihn` verdorben;
der frei Will hasste Gotts Gericht,
er war zum Gut`n erstorben;
die Angst mich zu verzeifeln trieb,
dass nichts denn Sterben bei mir blieb,
zur Höllen musst ich sinken.

Frage: Diese alte deutsche Sprache von Luther ist etwas schwerfällig für uns. Aber seine Aussage zu seinem seelischen Zustand ist sehr treffend. Was können wir daraus lesen?

Vorschag: Es ist eine List Satans, die Menschen manchmal in ihr Innerstes blicken zu lassen, wo nur Unrat, Sünde und Schrecken und Hilfslosigkeit zu finden ist. Was kann dem verzweifelten Menschen jetzt noch helfen? Satan ist ein Vater der Lüge, der verführt die Menschen zum Sündigen, aber Auswege aus der Not und Gebundenheit der Sünde kann und will er nicht anbieten. Lesen Sie morgen weiter, was Luther aufgrund der Heiligen Schrift erkannte!

Endzeit

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Endzeit-Menüs geblättert werden)

Gottes Schreiben an die Gemeinde der Endzeit


So wie Jesu Geburt, Tod und Auferstehung an vielen Stellen des Alten Testamentes voraus gesagt wurde, so gibt es auch eine große Anzahl von Voraussagen für die Endzeit. Zwei "Briefe" sind jedoch speziell für die Gemeinde der Endzeit verfasst, deren Voraussagen sich nun sichtbar erfüllen bzw. zu erfüllen anfangen: Der "Judas-Brief" und das "Sendschreiben an Laodizea".


Der Judas-Brief und "die letzte Zeit"

Der Aufbau der Bibel ist kein Zufall, sondern zeigt auch den Weg der Menschheitsgeschichte an. Daher hat, entsprechend dem chronologischen Aufbau der Bibel, der Judas-Brief als letzter Brief im NT direkt vor dem Buch der Offenbarung auch eine besondere Botschaft für die Endzeit-Gemeinde in der Übergangszeit zur Apokalypse.

Der Judas-Brief beginnt seine Botschaft nach dem Eingangsgruß mit:

Ihr Lieben, nachdem ich ernstlich vorhatte, euch zu schreiben von unser aller Heil, hielt ich's für nötig, euch in meinem Brief zu ermahnen, dass ihr für den Glauben kämpft, der ein für alle Mal den Heiligen überliefert ist.

Judas 3
Judas wollte gerne positives über das Heil in Jesus Christus schreiben, jedoch wurde er durch den Heiligen Geist dazu gedrängt zu ermahnen, für den Glauben zu kämpfen. Betrachten wir Jesu Voraussagen über die "letzte Zeit" und das letzte Sendschreiben der Offenbarung, das auch von Lauheit und Schläfrigkeit spricht (Off. 3,14-22), so sieht man eine klare Übereinstimmung in Bezug auf Wachen und Kämpfen (Matth. 24,42).

Weiter heißt es:

Denn es haben sich einige Menschen eingeschlichen, über die schon längst das Urteil geschrieben ist; Gottlose sind sie, missbrauchen die Gnade unseres Gottes für ihre Ausschweifung und verleugnen unsern alleinigen Herrscher und Herrn Jesus Christus.

Judas 4
Hier geht es um falsche Propheten, die innerhalb von christlichen Gemeinschaften zu finden sind, sehr fromm tun - aber Sünde im Leben dulden und sich nicht unter Jesu Herrschaft beugen (Demut) und sogar Gottes Wort mehr oder weniger verdrehen (darum ist gerade heute das Prüfen anhand der Bibel unerlässlich!).

Ein paar Verse weiter heißt es dann:

So sind auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie Unzucht getrieben haben und anderem Fleisch nachgegangen sind, zum Beispiel gesetzt und leiden die Pein des ewigen Feuers.

Judas 7
Das sexuelle Fehlverhalten (Sodomie) wird hier sicherlich nicht umsonst erwähnt. Mit anderen Worten: In der letzten Zeit werden die Zustände von Sodom und Gomorra wieder aufleben - und wie damals Gottes Gericht nach sich ziehen! Interessant ist in dem Zusammenhang wiederum die "Entrückung" des Lot: Erst nachdem Lot durch Engel "weggebracht" worden war, kam das Gericht Gottes! Es heißt sogar

Eile und rette dich dahin; denn ich kann nichts tun, bis du hineinkommst.

1 Mose 19,22
Das Gericht Gottes konnte also erst beginnen, NACHDEM die Heiligen weggenommen waren!

Dann heißt es weiter:

Ebenso sind auch diese Träumer, die ihr Fleisch beflecken, jede Herrschaft verachten und die himmlischen Mächte lästern. Als aber Michael, der Erzengel, mit dem Teufel stritt und mit ihm rechtete um den Leichnam des Mose, wagte er nicht, über ihn ein Verdammungsurteil zu fällen, sondern sprach: Der Herr strafe dich! Diese aber lästern alles, wovon sie nichts verstehen; was sie aber von Natur aus kennen wie die unvernünftigen Tiere, daran verderben sie.

Judas 8
Noch nie gab es (vor allem wohl ausgelöst durch Evolutionstheorie, Hochmut "alles zu wissen" etc.) so eine geistliche Blindheit wie heute! Eine Art Gottesfurcht war letztlich immer in der Menschheitsgeschichte zu finden - manche Götzenverehrungen führten sogar dazu, die eigenen Kinder den Götzen rituell zu opfern oder sonstige Menschenopfer darzubringen. Heute hingegen ist man "Aufgeklärt" - und weiß letztlich nichts (Römer 1,22)! Daher werden sie auch hier als "Träumer" d.h. Menschen, die nicht zwischen Realität und Einbildung unterscheiden können, bezeichnet. Sie meinen sogar über einen Satan lachen zu können, weil es ihn angeblich nicht geben würde. Auch das ist neu. Ja, der heutige Mensch wird regelrecht zum Tier und lebt nur seine Triebe aus, verachtet aber alles göttliche.

Darum wird dann auch weiter gewarnt:

Weh ihnen! Denn sie gehen den Weg Kains und fallen in den Irrtum des Bileam um Gewinnes willen und kommen um in dem Aufruhr Korachs.

Judas 11
Hier sind Brudermord, Okkultes handeln, Geldgier und Machtstreben und Hochmut angesprochen.

Weiter heißt es:

Sie sind Schandflecken bei euren Liebesmahlen, prassen ohne Scheu, weiden sich selbst; sie sind Wolken ohne Wasser, vom Wind umhergetrieben, kahle, unfruchtbare Bäume, zweimal abgestorben und entwurzelt, wilde Wellen des Meeres, die ihre eigene Schande ausschäumen, umherirrende Sterne; deren Los ist die dunkelste Finsternis in Ewigkeit.

Judas 12
Hier geht es um "unfruchtbare Christen", die nur die eigene Ehre und eigenen Gewinn vor Augen haben.
Wenn man die alten Kirchenlieder liest findet man klare Züge von Gottesfurcht, Demut, reiner Liebe zu Gott, und sonstigen geistlichen Früchten. Was ist davon geblieben? Stattdessen werden in gewissen Kreisen "Geistesgaben" überhoch eingestuft, der Hochmut blüht auf und "wilde Wellen" der Zungenreden, Heilungsveranstaltungen etc. fluten vielerorts daher - aber Buße und Sinneswandel ist ein Fremdwort geworden. Wohlgemerkt wird hier über Christen, die am Abendmahl teilnehmen, gesprochen - nicht von gottlosen Menschen!

Dann wird weiter angeprangert:

Diese murren und hadern mit ihrem Geschick; sie leben nach ihren Begierden und ihr Mund redet stolze Worte, und um ihres Nutzens willen schmeicheln sie den Leuten. Ihr aber, meine Lieben, erinnert euch der Worte, die zuvor gesagt sind von den Aposteln unseres Herrn Jesus Christus, als sie euch sagten, dass zu der letzten Zeit Spötter sein werden, die nach ihren eigenen gottlosen Begierden leben. Diese sind es, die Spaltungen hervorrufen, niedrig Gesinnte, die den Geist nicht haben.

Judas 16-19
Hier sind Unzufriedenheit, ausleben der Triebe, Hochmut, Spott und Spaltungen angesprochen - aber auch, dass dies ein Merkmal der Endzeit sein wird!

Dann wird sich an die "ernsthaft Gläubigen" mit folgenden Worten gerichtet:

Ihr aber, meine Lieben, erbaut euch auf euren allerheiligsten Glauben und betet im Heiligen Geist, und erhaltet euch in der Liebe Gottes und wartet auf die Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus zum ewigen Leben. Und erbarmt euch derer, die zweifeln; andere reißt aus dem Feuer und rettet sie; anderer erbarmt euch in Furcht und hasst auch das Gewand, das befleckt ist vom Fleisch.

Judas 20-23
Was ist die Ermahnung an die Gemeinde die in dieser Endzeit lebt? Hier ist von einem "heiligen Glauben" und "beten im Heiligen Geist", "Gott lieben" und "Geduld/warten" die Rede sowie den geistlich verirrten zurecht zu helfen, wobei aber die Sünde und was damit zu tun hat gehasst werden muss.
Mit anderen Worten: Gottes Wort muss ein "heiliger Maßstab" sein und für sich und andere Verwendung finden. Außerdem soll mit reinem Herzen der Kontakt mit Gott im Gebet gepflegt werden.


Jesu Brief an die Gemeinde der Endzeit: Das Laodizea-Sendschreiben

So wie die Bibel voller Bezüge von einem Ereignis zu einem anderen ist (wie z.B. 6+1 Schöpfungstage zu den 6000+1000 Jahren Menschheitsgeschichte, die auch Gottes 1 Tag : 1000 Jahre-Verhältnis 2. Petrus 3,8 entspricht), so sind auch die 7 Sendschreiben chronologisch aufgebaute Epochen und nicht nur für die aktuelle Zeit damals geschrieben gewesen.

Was sagt dieses Sendschreiben Jesu über die heutige Zeit?

Und dem Engel der Gemeinde in "Laodizea" schreibe: Das sagt, der Amen heißt, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

Off. 3,14
Aussage 1: Unfehlbarkeit der Bibel. Jesus ist das AMEN d.h. sein Wort hat Gültigkeit und wird sich erfüllen! Dies wird durch das "treu" und "wahrhaftige Zeuge" noch unterstrichen. Heute gibt es die "Bibelkritik" und viele Theologen sind mit diesem Sauerteig infiziert, vor dem Jesus immer warnte:

Jesus aber sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und Sadduzäer!

Mt 16,6
Aussage 2: Schöpfung und nicht Evolution. Gott ist der Schöpfung, somit ist eine Evolution ausgeschlossen.

Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch warm bist. Ach, dass du kalt oder warm wärest! Weil du aber lau bist und weder warm noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Off. 3,15-16
Aussage 3: Lauheit der Christenheit. Es wird weltliches und biblisches vermengt und zu einer ekelhaften, lauen Brühe vermengt.

Du sprichst: Ich bin reich und habe genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß.

Off. 3,17
Aussage 4: Hochmut der Christenheit. Die Eingebildetheit der Christen wird sehr groß sein, die "rechte Lehre" zu haben anstatt demütig vor Gott zu stehen und auf ein geheiligtes Leben zu achten.

Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest.

Off. 3,18
Aussage 5: Geistliche Blindheit der Christenheit. Ausgehend von dem Hochmut in Vers 17 erkennt man nicht die geistliche Armut. Jesus weist auf den Segen des Leides hin, der einen wieder in die Demut führt und einem Bewusst macht, das man von Gottes Gnade abhängig ist.

Welche ich lieb habe, die weise ich zurecht und züchtige ich. So sei nun eifrig und tue Buße! Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.

Off. 3,19-20
Aussage 6: Christentum ohne Christus. Jesus steht draußen - und nicht mehr IN der Gemeinde. Nur durch Buße kann ihm wieder Einlass ermöglicht werden.

Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden habe und mich gesetzt habe mit meinem Vater auf seinen Thron.

Off. 3,21
Aussage 7: Überwinderleben fehlt. Sünde wird geduldet anstatt den "guten Kampf des Glaubens" zu führen

Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

Off. 3,22
Aussage 8: Taubheit für Gottes Reden. Nur wenige Christen leben in Beziehung zu Gott und hören sein Reden.





  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Der Antichrist und das antichristliche Reich (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit? Kommt schon bald der Antichrist? (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Die 4 Zeitpunkte in Daniel 12 (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit (Themenbereich: Sendschreiben Jesu)
Wann kommt Jesus wieder? (Themenbereich: Endzeit)
Endzeit (Themenbereich: Endzeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Orientierung
Themenbereich Endzeit
Themenbereich Bibel-Bücher



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Das Licht der Welt
Bibelstelle:
Jh 8, 12 und Mt 5, 14

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

christliche Impulse


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand der Bibel

beleuchtet und dazu Stellung bezogen

aktuelles Thema:
"Nur kein Generalverdacht!"

Die Formel "Nur kein Generalverdacht" überzeugt längst nicht mehr.Es kann aber nicht gegen die verführten Muslime gehen.Der Islam muss als das,was er ist,entlarvt werden.Und das scheut man.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de