Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 15.07.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Wir leben eindeutig am Ende der Zeit bzw. am Endzeit-Ende!

Und einer von ihnen schlug den Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Da antwortete Jesus und sprach: Lasst ab davon!

Lukas 22,50-51a

Ein Knecht erhielt eine Ohrenwunde
und für Jesus kam die Mitternachtstunde.
Auch für uns ist Mitternacht nicht weit,
drum berge Dich bei Jesus, sei gescheit!

Frage: Der Bibeltext spricht vom Moment als Jesu Wirksamkeit endete und er dem Gericht (Sühnetod) entgegenging. Auch unsere Gemeindezeit geht zu Ende und die Welt geht dem Gericht (Tag des HERRN) entgegen. Aber was hat die Gewalttat gegen das rechte Ohr mit der Endzeit und das es auf `Mitternacht` zugeht zu tun?

Zur Beachtung: Damals nutzte man Schwerter, heute Gewehre. Gestern 00:08 MESZ schoss ein Attentäter auf Trump und traf das rechte Ohr: So wie damals war das Opfer ein Helfer der religiösen Elite (siehe z.B. Trumps Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt). Mit einer wahrscheinlichen Wiederwahl wird sich das fortsetzen. Bei Amtsantritt als US-Präsident im hebr. Jahr 5777 war Trump 70 Jahre, 7 Monate und 7 Tage alt, exakt 7 Monate später erfolgte eine große Sonnenfinsternis und zudem wurde er exakt 700 Tage vor der Gründung Israels geboren! Die endzeitliche Dimension ist auch anhand der 7 unübersehbar! Gleichfalls am Wochenende kam es zu einem israelischen Angriff in Damaskus mit ebenso endzeitlicher Bedeutung. Der Fokus verlagert sich von der Gemeinde hin zu Israel - und damit muss die Entrückung sehr nah sein. Lasst uns bereit sein!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=1800 )

Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Jüngerschaftskurs-Menüs geblättert werden)

Arbeitsblatt
Arbeitsblatt für die Teilnehmer
Arbeitsblatt mit Hinweisen für den Bibelkreisleiter
Arbeitsblatt für den Leiter

2. Stille Zeit II - Erste Erfahrungen


2.1 Austausch über Erfahrungen mit der Stillen Zeit

Hier können gute und hilfreiche Erlebnisse anderer Teilnehmer notiert werden:

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.2 Gespräch über die Erfahrungen der vergangenen Woche

(Erinnerung an die Geschichte "Im Rosengarten")

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.3 Bibelstellen aufnehmen

(in verschiedenen Übersetzungen aufschlagen und lesen)

Am Morgen, noch vor Tage, stand er (Jesus) auf und ging hinaus. Und er ging an eine einsame Stätte und betete dort.

Markus 1,35

Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören.

Jesaja 50,4

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir.

Johannes 10,27

Dein Wort ist... ein Licht auf meinem Wege.

Psalm 119,105

Jeder liest in der Stille die Verse, dann nennt jeder den Vers, der ihm besonders wichtig ist und sagt, warum er ihn ausgewählt hat.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.4 Weitere Einübung in die Stille Zeit anhand
Jeremia 17,5-8.


Frage

Was will mir Gottes Geist durch diesen Abschnitt sagen?

(aufschlagen und in verschiedenen Übersetzungen lesen, Stille, dann der Reihe nach austauschen, ohne Diskussion. Jeder darf, keiner muss - etwas sagen).

Vers 5: So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt und hält Fleisch für seinen Arm und weicht mit seinem Herzen vom HERRN.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 6: Der wird sein wie ein Dornstrauch in der Wüste und wird nicht sehen das Gute, das kommt, sondern er wird bleiben in der Dürre der Wüste, im unfruchtbaren Lande, wo niemand wohnt.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 7: Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den HERRN verlässt und dessen Zuversicht der HERR ist.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 8: Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt. Denn obgleich die Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün; und er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt, sondern bringt ohne Aufhören Früchte.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.5 Geschichte: Erfahrungen einer vielbeschäftigten Hausfrau

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.6 Gebet

Zur Stillen Zeit gehört auch Gebet. Jesus will für uns wie ein Bräutigam sein. Wir brauchen Zeiten des Hörens, gemeinsamer Ruhe, des Zeithabens, des Erzählens, der liebevollen Zuwendung. Dazu hilft uns ein weit geöffnetes Herz.

Das Gebet und die vertrauensvolle Zwiesprache mit Gott. Sie will uns den ganzen Tag begleiten:

Betet ohne Unterlass!
1. Thes. 5,17


Frage

Wir sind immer Online. Was bedeutet das für mein Gebetsleben?

.....................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Die Geschichte "Der Stuhl" wird vorgelesen


2.7 Erneute Ermutigung zur persönlichen Stillen Zeit.

Auch beim nächsten Treffen wollen wir wieder unsere "Beute" teilen (Erfahrungen mit der Stillen Zeit), einander bereichern und berichten, was wir entdeckt haben.


  Copyright © 2004-2024 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Stille Zeit / Losung (Themenbereich: Stille Zeit)
Die Bedeutung der Stille im Leben der Kinder Gottes (Themenbereich: Stille Zeit)
Gewohnheiten (Themenbereich: Stille Zeit)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Jüngerschaftskurs)
Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Jüngerschaftskurs)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebet
Themenbereich Jüngerschaft
Themenbereich Bibelarbeit
Themenbereich Glaube



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Kurzbotschaft "Lass dich versöhnen mit Gott!"

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?
Jesus ist unsere Hoffnung!

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis