Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.03.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus öffnet den Blinden ihre Augen. So manche Menschen sind geistlich blind. Auch ihnen will Jesus helfen.

Jesus aber blieb stehen, rief sie (die beiden Blinden) und sprach: Was wollt ihr, dass ich für euch tun soll? Sie sprachen zu ihm: Herr, dass unsere Augen aufgetan werden. Und es jammerte Jesus und er berührte ihre Augen; und sogleich wurden sie wieder sehend, und sie folgten ihm nach.

Matthäus 20,32-34

Die Armen und die Blinden,
sie wollten Jesus finden,
sie glaubten und sie wurden heil,
denn Jesus ist das Rettungsseil.

Frage: Jesus hat Mitleid mit sündenkranken Menschen. So viele sind mit geistlicher Blindheit geschlagen. Hat Jesus Ihnen schon das göttliche Augenlicht schenken dürfen?

Vorschlagl: Die meisten Menschen der heutigen Zeit denken, dass sie "aufgeklärt" und gut informiert sind. Die Bibel, Gottes Wort, jedoch lehrt uns klar in Apostelgeschichte 26, 18 dass der Apostel Paulus vor König Agrippa predigte, dass Jesus selbst ihn sendete um den Heiden die Augen aufzutun, dass sie sich bekehren von der Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott. Solche Erkenntnis ist göttliches Augenlicht. Wer des Paulus Rat befolgt und fortan Jesus dienen will, der ist wahrhaftig sehend geworden.

Jesus, der verheißene Messias

Inhalt

1

2

3

4

5

6

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Messias-Menüs geblättert werden)

Jesus, der verheißene Messias
Alttestamentliche Prophetien auf Jesus hin und deren Erfüllung im Neuen Testament (Matthäusevangelium)

2. In der Person Jesu erfüllten sich sämtliche, den Messias betreffende, Voraussagen


Voraussage einer Schwangerschaft und Geburt des Messias:

Darum wird euch der HERR selbst ein Zeichen geben: Siehe, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel.

Jesaja 7,14
Erfüllung in der Geburt Jesu:

Als er das noch bedachte, siehe, da erschien ihm der Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn was sie empfangen hat, das ist von dem Heiligen Geist. Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Das ist aber alles geschehen, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht (Jesaja 7,14): »Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns.

Matth. 1,20-23

Voraussage der Geburt des Messias in Bethlehem:

Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1
Erfüllung:

Als Jesus geboren war in Bethlehem in Judäa zur Zeit des Königs Herodes ...
und er ließ zusammenkommen alle Hohenpriester und Schriftgelehrten des Volkes und erforschte von ihnen, wo der Christus geboren werden sollte. Und sie sagten ihm: In Bethlehem in Judäa; denn so steht geschrieben durch den Propheten (Micha 5,1):

Matth. 2,1+4-6

Zeichen auf den wahren Hohepriester namens Jesus (hebr. Jeschua) hin, der von Sünden erlösen wird:

Höre nun, Jeschua, du Hoherpriester: Du und deine Brüder, die vor dir sitzen, sind miteinander ein Zeichen; denn siehe, ich will meinen Knecht, »den Spross«, kommen lassen. Siehe, auf dem einen Stein, den ich vor Jeschua hingelegt habe, sind sieben Augen. Siehe, ich will auf ihm eine Inschrift eingraben, spricht der HERR Zebaoth, und will die Sünde des Landes wegnehmen an einem einzigen Tag.

Sacharja 3,8-9
Erfüllung:

Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden.

Matth. 1,21

Jesus, der ein Hoherpriester geworden ist in Ewigkeit.

Hebräer 6,20b

Voraussage des Aufgangs eines Sterns über Israel bei der Geburt des Messias:

Ich sehe ihn, aber nicht jetzt; ich schaue ihn, aber nicht von nahem. Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen und ein Zepter aus Israel aufkommen und wird zerschmettern die Schläfen der Moabiter und den Scheitel aller Söhne Sets.

4. Mose 24,17
Erfüllung bei der Geburt Jesu:

Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten.

Matth. 2,2

Voraussage, dass dem Messias Geschenke in huldigender Weise gebracht werden:

Vor ihm sollen sich neigen die Söhne der Wüste, und seine Feinde sollen Staub lecken. Die Könige von Tarsis und auf den Inseln sollen Geschenke bringen, die Könige aus Saba und Seba sollen Gaben senden.

Psalm 27,9-10
Erfüllung:

und gingen in das Haus und fanden das Kindlein mit Maria, seiner Mutter, und fielen nieder und beteten es an und taten ihre Schätze auf und schenkten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Matth. 2,11
Hinweise zu drei Geschenken:
1) Gold wurde bei neu eingesetzten Königen zur Huldigung gebracht (siehe 2. Chr. 9,14b: "Auch alle Könige der Araber und die Statthalter brachten Gold und Silber zu Salomo."). Somit hatten die "Weisen aus dem Morgenland" auch die Funktion eines "Königmachers"!
2) Weihrauch wurde für Gott bzw. als Zeichen der Göttlichkeit verwendet (siehe 3. Mose 2,1: "Wenn jemand dem HERRN ein Speisopfer darbringen will, so soll es von feinstem Mehl sein und er soll Öl darauf gießen und Weihrauch darauf legen" und Jesaja 60,6b: "Sie werden aus Saba alle kommen, Gold und Weihrauch bringen und des HERRN Lob verkündigen.")
3) Myrrhe wurde zum Wohlgeruch und Zeichen der Liebe verwendet (siehe Hohelied 3,6: "Was steigt da herauf aus der Wüste wie ein gerader Rauch, wie ein Duft von Myrrhe, Weihrauch und allerlei Gewürz des Krämers?" Hohelied 5,13 "Seine Wangen sind wie Balsambeete, in denen Gewürzkräuter wachsen. Seine Lippen sind wie Lilien, die von fließender Myrrhe triefen." Sprüche 7,17 "Ich habe mein Lager mit Myrrhe besprengt, mit Aloe und Zimt.").
Myrrhe wurde aber auch zur Einbalsamierung verwendet, welches ein Hinweis auf Jesu Opfertod war (siehe Joh. 19,38b-39): "Da kam er und nahm den Leichnam Jesu ab. Es kam aber auch Nikodemus, der vormals in der Nacht zu Jesus gekommen war, und brachte Myrrhe gemischt mit Aloe, etwa hundert Pfund.")

Voraussage, dass der Messias eine zeitlang in Ägypten leben würde:

Als Israel jung war, hatte ich ihn lieb und rief ihn, meinen Sohn, aus Ägypten;

Hosea 11,1
Erfüllung:

Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten und blieb dort bis nach dem Tod des Herodes, damit erfüllt würde, was der Herr durch den Propheten gesagt hat, der da spricht (Hosea 11,1): »Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.«

Matth. 2,14-15
Hinweis: Die Verschleppung der Kinder Israels und die Rückkehrverheißung galt auch hier bei Jesus: Sie mussten in die Fremde - und durften später zurückkehren.

Voraussage:

So spricht der HERR: Man hört Klagegeschrei und bittres Weinen in Rama: Rahel weint über ihre Kinder und will sich nicht trösten lassen über ihre Kinder; denn es ist aus mit ihnen. Aber so spricht der HERR: Lass dein Schreien und Weinen und die Tränen deiner Augen; denn deine Mühe wird noch belohnt werden, spricht der HERR. Sie sollen wiederkommen aus dem Lande des Feindes

Jeremia 31,15-16
Erfüllung:

Als Herodes nun sah, dass er von den Weisen betrogen war, wurde er sehr zornig und schickte aus und ließ alle Kinder in Bethlehem töten und in der ganzen Gegend, die zweijährig und darunter waren, nach der Zeit, die er von den Weisen genau erkundet hatte. Da wurde erfüllt, was gesagt ist durch den Propheten Jeremia, der da spricht (Jeremia 31,15) ...

Matth. 2,16-17

Voraussage, der Bezeichnung "Spross" beim Messias:

und sprich zu ihm: So spricht der HERR Zebaoth: Siehe, es ist ein Mann, der heißt "Spross"; denn unter ihm wird's sprossen, und er wird bauen des HERRN Tempel.

Sacharja 6,12
Erfüllung:

und kam und wohnte in einer Stadt mit Namen Nazareth, damit erfüllt würde, was gesagt ist durch die Propheten: Er soll Nazoräer heißen.

Matth. 2,23
Hinweis: Nazareth bedeutet "Wächterin" oder "Spross"

Voraussage eines Herolds für den Messias, der Ihm den Weg bereiten würde:

Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem HERRN den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott!

Jesaja 40,3
Erfüllung:

Zu der Zeit kam Johannes der Täufer und predigte in der Wüste von Judäa und sprach: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! Denn dieser ist's, von dem der Prophet Jesaja gesprochen und gesagt hat (Jesaja 40,3): »Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet dem Herrn den Weg und macht eben seine Steige!«

Matth. 3,1-3
Hinweis: Das ein "Elia" als Herold des Messias nochmals kommen sollte, war den Juden bekannt. Die Beschreibung von Elia passt genau auf Johannes den Täufer:
Matth. 17,10-13: "Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, zuerst müsse Elia kommen? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Elia soll freilich kommen und alles zurechtbringen. Doch ich sage euch: Elia ist schon gekommen, aber sie haben ihn nicht erkannt, sondern haben mit ihm getan, was sie wollten. So wird auch der Menschensohn durch sie leiden müssen. Da verstanden die Jünger, dass er von Johannes dem Täufer zu ihnen geredet hatte."

Voraussage, dass der Messias-Herold einen Ledergürtel tragen würde:

Sie sprachen zu ihm: Er hatte langes Haar und einen Ledergurt um seine Lenden. Er aber sprach: Es ist Elia, der Tischbiter.

2. Könige 1,8
Erfüllung:

Er aber, Johannes, hatte ein Gewand aus Kamelhaaren an und einen ledernen Gürtel um seine Lenden; seine Speise aber waren Heuschrecken und wilder Honig.

Matth. 3,4

Voraussage, dass der Messias mit dem Heiligen Geist erfüllt sei:

Und es wird ein Reis hervorgehen aus dem Stamm Isais und ein Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen. Auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Furcht des HERRN.

Jesaja 11,2
Erfüllung in Jesus Christus bei Seiner Taufe:

Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser. Und siehe, da tat sich ihm der Himmel auf, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herabfahren und über sich kommen.

Matth. 3,16

Voraussage des Wirkungsraums (Galiläa) des Messias:

Doch es wird nicht dunkel bleiben über denen, die in Angst sind. Hat er in früherer Zeit in Schmach gebracht das Land Sebulon und das Land Naftali, so wird er hernach zu Ehren bringen den Weg am Meer, das Land jenseits des Jordans, das Galiläa der Heiden. Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.

Jesaja 8,23-9,1
Erfüllung:

Als nun Jesus hörte, dass Johannes gefangen gesetzt worden war, zog er sich nach Galiläa zurück. Und er verließ Nazareth, kam und wohnte in Kapernaum, das am See liegt im Gebiet von Sebulon und Naftali, damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht (Jesaja 8,23; 9,1): »Das Land Sebulon und das Land Naftali, das Land am Meer, das Land jenseits des Jordans, das heidnische Galiläa, das Volk, das in Finsternis saß, hat ein großes Licht gesehen; und denen, die saßen am Ort und im Schatten des Todes, ist ein Licht aufgegangen.« Seit der Zeit fing Jesus an zu predigen: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
Und Jesus zog umher in ganz Galiläa, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte alle Krankheiten und alle Gebrechen im Volk

Matth. 4,12-17 + 23

Voraussagen, dass der Messias ein Sohn Davids sei und auf einem Esel in Jerusalem einziehen würde:

Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin.

Sacharja 9,9

Wenn aber deine (Davids) Tage um sind, dass du zu deinen Vätern hingehst, so will ich dir einen Nachkommen, einen deiner Söhne, erwecken; dem will ich sein Königtum bestätigen. … Ich will sein Vater sein und er soll mein Sohn sein … sondern ich will ihn einsetzen in mein Haus und in mein Königtum ewiglich, dass sein Thron beständig sei ewiglich.

1. Chr. 17,11-14

Und es wird ein Reis hervorgehen aus dem Stamm Isais und ein Zweig aus seiner Wurzel Frucht bringen.

Jesaja 11,1

O HERR, hilf! O HERR, lass wohlgelingen! Gelobt sei, der da kommt im Namen des HERRN!

Psalm 118,25-26
Erfüllung:

Das geschah aber, damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten, der da spricht (Sacharja 9,9): »Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir sanftmütig und reitet auf einem Esel und auf einem Füllen, dem Jungen eines Lasttiers.« Die Jünger gingen hin und taten, wie ihnen Jesus befohlen hatte, und brachten die Eselin und das Füllen und legten ihre Kleider darauf und er setzte sich darauf. Aber eine sehr große Menge breitete ihre Kleider auf den Weg; andere hieben Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Die Menge aber, die ihm voranging und nachfolgte, schrie: Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe!

Matth. 21,4-9
Hinweis: Hosianna bedeutet "Herr Hilf"

Voraussage des Jubels der Kinder über den Messias:

Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge / hast du eine Macht zugerichtet um deiner Feinde willen, dass du vertilgest den Feind und den Rachgierigen.

Psalm 8,3
Erfüllung:

Als aber die Hohenpriester und Schriftgelehrten die Wunder sahen, die er tat, und die Kinder, die im Tempel schrien: Hosianna dem Sohn Davids!, entrüsteten sie sich und sprachen zu ihm: Hörst du auch, was diese sagen? Jesus antwortete ihnen: Ja! Habt ihr nie gelesen (Psalm 8,3): »Aus dem Munde der Unmündigen und Säuglinge hast du dir Lob bereitet«?

Matth. 21,15-16

Voraussage des Verrats für dreißig Silberlinge:

Und sie wogen mir den Lohn dar, dreißig Silberstücke. Und der HERR sprach zu mir: Wirf's hin dem Schmelzer! Ei, eine treffliche Summe, deren ich wert geachtet bin von ihnen!

Sach. 11,12b-13
Erfüllung:

und sprach: Was wollt ihr mir geben? Ich will ihn euch verraten. Und sie boten ihm dreißig Silberlinge.

Matth. 26,15

Ausgangspunkt im Alten Bund und Verheißung eines neuen Bundes:

Da nahm Mose das Blut und besprengte das Volk damit und sprach: Seht, das ist das Blut des Bundes, den der HERR mit euch geschlossen hat aufgrund aller dieser Worte.

2. Mose 24,8

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen,

Jer. 31,31
Jesus erfüllte mit seinem Blut die Voraussage auf den neuen Bund hin:

Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Bundes, das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Matth. 26,27-28

Das Anspucken und schlagen Jesu wurde vorausgesagt:

Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften. Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel.

Jesaja 50,6
Erfüllung:

Da spien sie ihm ins Angesicht und schlugen ihn mit Fäusten. Einige aber schlugen ihn ins Angesicht

Matth. 26,67

Der Kauf des Töpferackers wurde vorausgesagt:

Da merkte ich, dass es des HERRN Wort war, und kaufte den Acker von Hanamel, meines Oheims Sohn, in Anatot, und wog ihm das Geld dar, siebzehn Lot Silber.

Jeremia 32,8b-9

Und ich sprach zu ihnen: Gefällt's euch, so gebt her meinen Lohn; wenn nicht, so lasst's bleiben. Und sie wogen mir den Lohn dar, dreißig Silberstücke.

Sach. 11,12
Erfüllung:

Da wurde erfüllt, was gesagt ist durch den Propheten Jeremia, der da spricht: »Sie haben die dreißig Silberlinge genommen, den Preis für den Verkauften, der geschätzt wurde bei den Israeliten, und sie haben das Geld für den Töpferacker gegeben, wie mir der Herr befohlen hat« (Jeremia 32,9; Sacharja 11,12-13).

Matth. 27,9-10

Voraussage des Schweigens des Messias bei seinem Verhör:

Als er gemartert ward, litt er doch willig und tat seinen Mund nicht auf wie ein Lamm, das zur Schlachtbank geführt wird; und wie ein Schaf, das verstummt vor seinem Scherer, tat er seinen Mund nicht auf.

Jesaja 53,7
Jesus schwieg entsprechend der Voraussage bei seinem Verhör:

Und als er von den Hohenpriestern und Ältesten verklagt wurde, antwortete er nichts.

Matth. 27,12

In Bezug auf den Heilsplan Gottes das Händewaschen über dem Sühneopfer:

Und alle Ältesten der Stadt, die dem Erschlagenen am nächsten liegt, sollen ihre Hände waschen über der jungen Kuh, der im Talgrund das Genick gebrochen ist. Und sie sollen anheben und sagen: Unsere Hände haben dies Blut nicht vergossen, und unsere Augen haben's nicht gesehen. Entsühne dein Volk Israel, das du, der HERR, erlöst hast; lege nicht das unschuldig vergossene Blut auf dein Volk Israel! So wird für sie die Blutschuld gesühnt sein.

5. Mose 21,6

und die Priester schlachteten sie und taten ihr Blut zur Entsündigung an den Altar, um Sühne zu schaffen für ganz Israel; denn der König hatte befohlen, Brandopfer und Sündopfer darzubringen für ganz Israel.

2. Chr. 29,24
Erfüllung im "Opferlamm" Jesus, der die Sünde der Welt auf sich nahm, und über dem auch die Hände gewaschen wurden:

Am nächsten Tag sieht Johannes, dass Jesus zu ihm kommt, und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!

Joh 1,29

Als aber Pilatus sah, dass er nichts ausrichtete, sondern das Getümmel immer größer wurde, nahm er Wasser und wusch sich die Hände vor dem Volk und sprach: Ich bin unschuldig an seinem Blut; seht ihr zu! Da antwortete das ganze Volk und sprach: Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!

Matth. 27,24-25
Hinweis: Mit einer Waschung der Hände über dem Sühnopfertier wurde das Volk Israel von Schuld entsühnt. Das Volk sagte bei Jesus sogar: "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder", was hierdurch eine ganz andere Bedeutung erhält, da das Blut des Opfertieres von Sünden reinigt!
Voraussage, dass der Messias geschlagen würde:

Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften. Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel.

Jesaja 50,6
Erfüllung in Jesus Christus:

Jesus ließ er geißeln und überantwortete ihn, dass er gekreuzigt werde ...
und spien ihn an und nahmen das Rohr und schlugen damit sein Haupt.

Matth. 27,26b + 30

Voraussage, dass der Messias König genannt würde:

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit.

Jesaja 9,5-6
Erfüllung in Jesus Christus:

und flochten eine Dornenkrone und setzten sie ihm aufs Haupt und gaben ihm ein Rohr in seine rechte Hand und beugten die Knie vor ihm und verspotteten ihn und sprachen: Gegrüßet seist du, der Juden König! ...
Und oben über sein Haupt setzten sie eine Aufschrift mit der Ursache seines Todes: Dies ist Jesus, der Juden König.

Matth. 27,29 + 37

Voraussage, dass der Messias vergorenen Wein mit Galle gemischt angeboten bekäme:

Sie geben mir Galle zu essen und Essig zu trinken für meinen Durst.

Psalm 69,22
Erfüllung bei Jesus Christus:

gaben sie ihm Wein zu trinken mit Galle vermischt; und als er's schmeckte, wollte er nicht trinken ...
Und sogleich lief einer von ihnen, nahm einen Schwamm und füllte ihn mit Essig und steckte ihn auf ein Rohr und gab ihm zu trinken.

Matth. 27,34+48

Voraussage der Kleiderverteilung sowie des Loswerfens:

Sie teilen meine Kleider unter sich und werfen das Los um mein Gewand.

Psalm 22,19
Erfüllung bei Jesus Christus:

Als sie ihn aber gekreuzigt hatten, verteilten sie seine Kleider und warfen das Los darum.

Matth. 27,35

Voraussage der Messias-Zuordnung zu Räubern:

Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben und er soll die Starken zum Raube haben, dafür dass er sein Leben in den Tod gegeben hat und den Übeltätern gleichgerechnet ist und er die Sünde der Vielen getragen hat und für die Übeltäter gebeten.

Jesaja 53,12
Erfüllung in Jesus Christus:

Und da wurden zwei Räuber mit ihm gekreuzigt, einer zur Rechten und einer zur Linken.

Matth. 27,38

Voraussage, dass der Messias für seine Peiniger beten würde:

Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben und er soll die Starken zum Raube haben, dafür dass er sein Leben in den Tod gegeben hat und den Übeltätern gleichgerechnet ist und er die Sünde der Vielen getragen hat und für die Übeltäter gebeten.

Jesaja 53,12
Erfüllung in Jesus Christus:

Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun! Und sie verteilten seine Kleider und warfen das Los darum.

Lukas 23,34

Voraussage der Verspottung des Messias:

Alle, die mich sehen, verspotten mich, sperren das Maul auf und schütteln den Kopf: "Er klage es dem HERRN, der helfe ihm heraus und rette ihn, hat er Gefallen an ihm."

Psalm 22,8-9
Erfüllung in Jesus Christus:

Desgleichen spotteten auch die Hohenpriester mit den Schriftgelehrten und Ältesten und sprachen: Andern hat er geholfen und kann sich selber nicht helfen. Ist er der König von Israel, so steige er nun vom Kreuz herab. Dann wollen wir an ihn glauben. Er hat Gott vertraut; der erlöse ihn nun, wenn er Gefallen an ihm hat; denn er hat gesagt: Ich bin Gottes Sohn.

Matth. 27,41-43

Voraussage der letzten Worte des Messias:

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Psalm 22,2
Erfüllung:

Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut: Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Matth. 27,46

Sünde trennt von Gott und nur durch Sühnung und Vergebung ist wieder ein Zugang möglich. Dies wieder zu ermöglichen wurde vom Messias vorausgesagt:

sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass ihr nicht gehört werdet.

Jes 59,2

Sieh her, ich nehme deine Sünde von dir und lasse dir Feierkleider anziehen. … Und ich will dir Zugang zu mir geben mit diesen, die hier stehen.

Sach. 3,4b-7

Zur selben Zeit und in jenen Tagen wird man die Missetat Israels suchen, spricht der HERR, aber es wird keine da sein, und die Sünden Judas, aber es wird keine gefunden werden; denn ich will sie vergeben denen, die ich übrig bleiben lasse.

Jer. 50,20
Erfüllung in Jesus Christus, der den Weg zu Gott (und anschaulich durch die Vorhangszerreißung auch zum Allerheiligsten im Tempel) mit seinem Opfertod frei machte:

Aber Jesus schrie abermals laut und verschied. Und siehe, der Vorhang im Tempel zerriss in zwei Stücke von oben an bis unten aus.

Matth. 27,50-51

Voraussage, dass "das Wort Gottes" Felsen zerschmeißt:

Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?

Jer. 23,29

Wer kann vor seinem Zorn bestehen, und wer kann vor seinem Grimm bleiben? Sein Zorn brennt wie Feuer, und die Felsen zerspringen vor ihm.

Nahum 1,6
Erfüllung in Jesus Christus:

Und die Erde erbebte und die Felsen zerrissen, und die Gräber taten sich auf und viele Leiber der entschlafenen Heiligen standen auf

Matth. 27,52
Hinweis: Zum einen war Jesus "das Wort", welches Fleisch wurde (Joh. 1,14) und "Felsen" zerschmeißt. Zum anderen nahm Jesus unsere Schuld auf sich und lud damit Gottes Zorn auf sich, welcher nach Nahum Felsen zerspringen lässt.
Voraussage, dass die Heiden den Messias zuerst erkennen würden:

So will ich mich herrlich und heilig erweisen und mich zu erkennen geben vor vielen Heiden, dass sie erfahren, dass ich der HERR bin.

Hes. 38,23
Erfüllung begann bei Jesu Kreuzigung:

Als aber der Hauptmann und die mit ihm Jesus bewachten das Erdbeben sahen und was da geschah, erschraken sie sehr und sprachen: Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen!

Matth. 27,54

Voraussage, dass ein am Holz gehängter verflucht sei - und der Messias sollte den Fluch auf sich nehmen:

so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holz bleiben, sondern du sollst ihn am selben Tage begraben - denn ein Aufgehängter ist verflucht bei Gott

5. Mose 21,23a
Erfüllung in Jesus Christus:

Und als sie ihn verspottet hatten, zogen sie ihm den Mantel aus und zogen ihm seine Kleider an und führten ihn ab, um ihn zu kreuzigen.

Matth. 27,31
Hinweis: Jesus nahm mit der Sünde den Fluch Gottes auf sich und wurde entsprechend auch "ans Holz aufgehängt"
Voraussage von Tod und Auferstehung des Messias:

Aber deine Toten werden leben, deine Leichname werden auferstehen. Wachet auf und rühmet, die ihr liegt unter der Erde! Denn ein Tau der Lichter ist dein Tau, und die Erde wird die Toten herausgeben.

Jesaja 26,19

Denn du wirst mich nicht dem Tode überlassen und nicht zugeben, dass dein Heiliger die Grube sehe.

Psalm 16,10
Erfüllung bei Jesus Christus:

Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht die Stätte, wo er gelegen hat;

Matth. 28,5-6
Hinweis: Die Auferstehung wurde vorausgesagt - und Jesus, das Lamm Gottes, war entsprechend der Erste.
Auch die Dauer von zwei Tagen und Auferstehung am dritten Tag wurde vorausgesagt:

Er macht uns lebendig nach zwei Tagen, er wird uns am dritten Tage aufrichten, dass wir vor ihm leben werden.

Hosea 6,2
Erfüllung:

Am nächsten Tag, der auf den Rüsttag ("Karfreitag") folgt ...
Als aber der Sabbat vorüber war und der erste Tag der Woche ("Sonntag") anbrach ... Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht die Stätte, wo er gelegen hat;

Matth. 27,62 + 28,1+5-6

Jesu Charakter wurde auch vorausgesagt:

Siehe, das ist mein Knecht - ich halte ihn - und mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen. Er wird nicht schreien noch rufen, und seine Stimme wird man nicht hören auf den Gassen. Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen. In Treue trägt er das Recht hinaus. Er selbst wird nicht verlöschen und nicht zerbrechen, bis er auf Erden das Recht aufrichte; und die Inseln warten auf seine Weisung.

Jesaja 42,1-4
Erfüllung:

Und eine große Menge folgte ihm, und er heilte sie alle und gebot ihnen, dass sie ihn nicht offenbar machten, damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht (Jesaja 42,1-4): »Siehe, das ist mein Knecht, den ich erwählt habe, und mein Geliebter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat; ich will meinen Geist auf ihn legen, und er soll den Heiden das Recht verkündigen. Er wird nicht streiten noch schreien, und man wird seine Stimme nicht hören auf den Gassen; das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen, bis er das Recht hinausführt zum Sieg; und die Heiden werden auf seinen Namen hoffen.«

Matth. 12,15b-21


  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Der Bereich des damaligen Tempels (Themenbereich: Erfüllte Prophetie)
Jesu Siegeswort am Kreuz auf Golgatha (Themenbereich: Jesus Christus)
Nicht sehen und doch glauben (Themenbereich: Jesus Christus)
Jesus, der verheißene Messias (Themenbereich: Messias)
Wie komme ich in den Himmel? (Themenbereich: Jesus Christus)
Die Bibel - einmalig und ein Weltsuperlativ! (Themenbereich: Vorhersagenerfüllung)
Wie wird man Christ? (Themenbereich: Jesus Christus)
Kreuzigung - Warum musste Jesus sterben? (Themenbereich: Jesus Christus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Erlöser
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Prophetien



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Gericht und Gnade
Bibelstelle:
Zefania 1,1-3,Römer 8,1

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden