Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Der richtige Blick und die richtige Richtung sind sehr wichtig in unserm Leben!

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Psalm 121,1-2

Wie ein Kind so will ich glauben,
nur auf meinen Gott vertraun,
wenn der Feind mir das will rauben,
brauch` ich nur auf Jesus schaun.

Frage: Welches ist dann die richtige Blickrichtung in unserem Leben, dass wir das richtige Ziel nicht verpassen?

Vorschlag: Die Bibel sagt: Alle Augen schauen auf dich. Der lebendige Gott ist allein derjenige, der uns wahrhaft helfen kann. Er ist voll Liebe und Leidenschaft für uns, seine Geschöpfe. Er hat uns so lieb, dass er seinen einzigen Sohn dahingab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben (Johannes 3,16).

Trostverse



Hinweis:
Sie finden hier einige ältere, den Tagesleitzetteln (Kurzandachten) entnomme Beiträge.
Alle bisher erschienenen Tagesleitzettel mit weiteren Bibelversen und Kurzgedichten finden Sie auf www.tagesleitzettel.de im Bibellese-Archiv


4. Mose 6,24-26

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

Der Herr segne und behüte dich,
sein Angesicht leuchte dir gnädiglich.
Er möge dir seinen Frieden geben.
und sein Antlitz über dich erheben.

Wieviel bedeutet mir der Segen Gottes? Bin ich auch bereit wie einst Jakob darum zu kämpfen - oder verhalte ich mich eher wie einst Esau (Hebr. 12,16)?


Psalm 18,30

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen.

Jesus will, dass wir Ihn fragen,
dass wir gläubig zu Ihm gehn.
Dann wirst du in allen Tagen
lauter Herrlichkeiten sehn.

Erlebe ich die Kraft Gottes in meinem Leben? Wenn nicht, warum?


Psalm 23,1-2

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Der Herr ist mein Hirte, - so steht es geschrieben!
Niemand sonst tut mich so lieben.
Der Höchste bewahrt mich auf all meinen Wegen.
Ihm zu dienen ist Friede und Freude und Segen.

Wie oft habe ich schon eindeutig Gottes Schutz und Bewahrung erlebt? Wie Danke ich ihm dafür?


Psalm 25,4

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

HERR, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige

„Wo geht es lang?“ fragst Du Dich sicher manches mal,
doch Du musst entscheiden - es ist Deine Wahl!
Doch hast Du nicht nur gelesen sondern auch erlebt,
die Wegweisung und Hilfe, die in Gottes Worte steht?

Ringen wir um Gottes Wegweisung? Wollen wir Gottes Willen tun oder gehen wir unsere eigenen Wege?


Psalm 34,9

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist. Wohl dem, der auf ihn traut!

Hast du schon Gottes Hilfe erfahren und geschmeckt,
und sein Wirken im eigenen Leben entdeckt?
Oder traust und glaubst Du ihm nicht?
Schade! Dann ist Dein Leben ohne wahres Leben und Licht!

Erfahren wir Gottes Reden und Wirken? Sind wir wirklich gläubig oder meinen wir dies nur?


Psalm 70, 2

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Herr ich bitte dich, rette mich, komm mir schnell zu Hilfe!

Manchmal ist das Leben schwer,
und es scheint dir voller Plagen,
schau auf Jesus umso mehr,
mit ihm brauchst du nicht verzagen.

Worauf setzen wir unsere Hoffnung bei Problemen? Welche Glaubenstiefe ist darin erkennbar?


Jesaja 12,3

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen

Treffen Dich so manche Plagen,
die Du in Demut tust ertragen,
dann wirst Du auch dereinst entdecken,
wie Gottes Lebenswasser schmecken

Was ist Dir wichtig: Irdische, vergängliche Freude oder ewiges Leben in Gemeinschaft mit Gott?


Jesaja 35,6

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Dann werden die Lahmen springen wie ein Hirsch, und die Zunge der Stummen wird frohlocken. Denn es werden Wasser in der Wüste hervorbrechen und Ströme im dürren Lande.

Führen wir ein gottesfürchtiges Leben?
Dann gilt uns auch einmal Gottes Segen:
Im Himmel werden die Lahmen springen
und die einst Stummen Loblieder singen!

Dürfen wir eine Hoffnung auf eine Herrlichkeit ohne Leid haben oder haben wir uns noch nicht mit Gott versöhnt?


Jeremia 33,3

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfaßbare Dinge, von denen du nichts weißt.

Bet` am Morgen, bet` am Mittag bet` zu Gott zu jeder Stund,
dann wirst du es auch erfahren, er tut seinen Willen kund.

Suchen wir immer wieder den Kontakt mit Gott? Werden unsere Gebet auch erhört oder ist unsere Beziehung zu Ihm gestört?


Maleachi 3,20

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln; und ihr sollt aus und eingehen und hüpfen wie die Mastkälber.

Fürchtest Du Gottes Namen von ganzem Herzen,
bist Du ihm auch noch treu bei Leid und Schmerzen?
Dann wirst Du einmal wie ein Kälbchen springen,
fröhlich jauchzen und vor Freude singen!

Was bedeutet mir Gottes heiliger Name? Verherrliche ich ihn oder ist er mir egal?


Matthäus 5, 6

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Selig sind die da hungert und dürstet nach Gerechtigkeit, denn sie sollen satt werden !

„Selig ist der, der da hungert,
sich sehnt nach Gerechtigkeit.
Er soll ganz gesättigt werden!„
Jesus rief’s vor langer Zeit.

Sehnen wir uns wirklich nach Gerechtigkeit? Wie sieht es mit unserem Verhalten gegen z.B. Schwächeren, Untergebenen am Arbeitsplatz usw. aus?


Matthäus 5, 9

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heissen!

„Selig sind die Friedensstifter!„
so sprach Jesus laut ins Land,
„Gotteskinder sollen heissen
die für And’re sich verwandt!„

Sehnen wir uns nach Frieden zwischen den Menschen? Und was tun wir dafür?


Matthäus 5,10

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Selig sind die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn das Himmelreich ist ihr!

„Selig sind, - wenn sie verfolgt sind,
weil sie das Gerechte tun.
Sie besitzen gar den Himmel,
dürfen froh in Jesus ruh’n!„

Was sind wir bereit um Jesu willen, der aus Liebe zu uns starb, zu tun und zu riskieren? Lieben wir Jesus wirklich?


Matthäus 6, 25

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Darum sage ich euch: „Sorget nicht für euer Leben was ihr essen und trinken werdet!„

Du sollst dir nicht Sorgen machen,
denn der Vater sorgt für dich!
Wie für Vögel, und für Blumen,
sorgt er für dich meisterlich!

Wie sieht unser Glaube aus? Endet er vielleicht schon bei dem nächsten Problemchen?


Matthäus 9, 36

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Und da er das Volk sah, jammerte ihn desselben.

Kennst du den Ort wo uns Jesus so nah’,
wo er mit seinem Erbarmen ist da?
Er kennt die Fragen, die Not deinen Schmerz,
ruf’ im Gebet zu ihm, -- er hilft dir jetzt.

Wohin gehen wir mit unserer Not?


Lukas 18,7-8a

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Sollte aber Gott nicht auch retten seine Auserwählten, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er es bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze!

Befinden wir uns in großer Not?
Sehen wir nur noch für die Zukunft rot?
Doch rufen wir auch den Allmächtigen an,
der unser Geschick und viel mehr ändern kann?

Erleben wir Gebetserhörungen? Oder gehören wir nicht zu den Auserwählten? Oder trauen wir Gott einfach nicht wirklich Erhörung zu?


Lukas 24, 5b - 7

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier; er ist auferstanden!
Gedenket daran, wie er euch sagte, da er noch in Galiläa war und sprach: Des Menschen Sohn muss überantwortet werden in die Hände der Sünder und gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen.

Jesus lebt, mit ihm auch ich!
Tod, wo sind nun deine Schrecken?
Er, er lebt und wird auch mich
von den Toten auferwecken.

Hast Du schon erlebt, daß Jesus Christus lebt?!?


Kol. 2,14

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Jesus hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn weggetan und an das Kreuz geheftet.

Getilgt ist der Schuldbrief welcher gegen mich gestellt,
Hilfe kam von Gott selbst und nicht aus dieser Welt.
Die Forderung hat aus Liebe zu mir bezahlt der Gottessohn,
ihm gebührt dafür Anbetung, Dank und ein ewiger Thron!

Durfte Dich Jesus Christus schon von Deinen Sünden befreien?


2. Tim 1,7

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.

Trau auf Gott, Du brauchst nicht verzagen,
wenn dich wieder mal die Sorgen plagen,
der Herr ist gut, der Herr ist treu,
er versorgt seine Kinder stets aufs neu!

Worauf schaue ich: Auf die Probleme oder Gott, dem nichts unmöglich ist? Wie oft habe ich schon Gottes Kraft und Hilfe erfahren?


1.Johannes 2,1-2a

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist. Und er ist die Versöhnung für unsre Sünden.

Ach, wie konnte das passieren, dass ich Gott betrübet hab’,
Ich bin in die Sünd’ gefallen, gibt’s für mich denn auch noch Gnad’?
Höre, - so lässt Gott dir sagen: „Sei getrost und unverzagt!
Jedem Menschen wird vergeben, welcher Gott nach Heilung fragt!„

Laß ich Jesus Christus mein Leben bestimmen?
Ist er mein HERR ... und somit auch Fürsprecher?


1. Joh. 3,1

kompletten Tagesleitzettel anzeigen

Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, daß wir Gottes Kinder sollen heißen! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht.

Seht, welch eine Liebe hat uns Gott erzeiget!
Dass er uns sein Herz zu neiget.
Gotteskind darf ich jetzt heißen.
Darf Gott im Himmel fröhlich preisen!

Bin ich ein Gotteskind?
Wer "kennt" mich: Gott oder die Welt?



  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren




Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage