Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.10.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Das göttliche Auge selbst will uns den rechten Weg weisen.

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

Psalm 32,8

Auf deinen Wegen lass mich gehen,
mit deinen Augen lass mich sehen.
Senk deine Liebe mir ins Herz,
sei mir der Trost in Leid und Schmerz.

Frage: Befolgen wir Gottes Unterweisungen? Können wir ihm mit gutem Gewissen in sein göttliches Auge sehen?

Vorschlag: Jeder, der sich vielleicht einmal für Gott entschieden hat und dann lau im Glauben geworden ist, muss dringend vor dem Allmächtigen Busse tun und sein Leben ganz neu auf den Herrn ausrichten. Dann darf er wissen: Das Blut Jesus Christi, des Sohnes Gottes, macht uns rein von aller Sünde. 1. Johannes 1, 7 Jetzt ist man auch wider ermutigt zu völliger Hingabe.

Kaiser Augustus


Augustus wurde am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom geboren.
Seine Mutter Atia war eine Nichte Caesars und Gaius Octavius somit ein Großneffe von Julius Caesars, der ihn in seinem Testament adoptierte und zum Haupterben machte.

42 v. Chr. schlug er die Cäsarmörder Brutus und Cassius bei Philippi und teilte sich zunächst das Reich zwischen sich (Westen) mit Antonius (Osten). Dann entzweite er sich aber mit Antonius und besiegte ihn und Kleopatra 31 v. Chr. zu Actium und wurde somit Herr des Römischen Reiches.

Am 16. Januar 27 v. Chr. verlieh ihm der Senat den Ehrennamen Augustus (lat. "der Erhabene") sowie viele weitere Ehren wie ein Ehrenschild auf dem die Tugenden (virtus - Tapferkeit, clementia - Milde, iustitia - Gerechtigkeit und pietas - Pflichtgefühl) und auch der Ehrenname Augustus eingeschrieben waren. Von nun an trug er den offiziellen Namen "Imperator Caesar divi filius Augustus - Kaiser Augustus (= der Erhabene) Sohn des göttlichen Caesar".
Augustus wurde somit der erste römische Kaiser und regierte von 27 v. Chr. bis 14 n. Chr.
12 v. Chr. wurde Augustus zum Pontifex Maximus gewählt.
2 v. Chr. - dem Jahr in dem Jesus Christus geboren sein soll - erhielt er den Titel pater patriae (= Vater des Vaterlandes).

Am 19. August 14 n. Chr. starb Augustus in Nola und wurde zum Staatsgott erklärt.

Der 8te Monat wurde Augustus zu Ehren August genannt.


  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren




Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

christliche Impulse


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand der Bibel

beleuchtet und dazu Stellung bezogen

aktuelles Thema:
Jamaikaoten

Zum Erhalt des politischen Gleichgewichs war eine Partei,die nicht auf der Linie der vorgeschriebenen Meinung liegt,dringend nötig. Die böswilligen Anfeindungen und Unterstellungen gehen jetzt weiter.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de