Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 07.12.2019
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=3430

Was ist Wahrheit?

zurück zum
Beitrag

Was ist Wahrheit?



Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit.

Johannes 17, 17


Was ist Wahrheit? Das ist die klassische Frage eines Weltmenschen, die Pilatus am Karfreitag auch an Jesus stellt, nach dem dieser gesagt hatte, dass jeder der aus Wahrheit ist, seine, Jesu Stimme, hört.

Ich habe immer wieder mal Kontakt zu Menschen, die vorgeben auf der Suche nach der Wahrheit zu sein und dabei die Bibel nach allen Regeln der Kunst in Zweifel ziehen, wobei manchmal auch ein Hass auf Gott spürbar wird.

Ja, was ist denn nun "die Wahrheit"?

Einem "Wahrheitssucher" kann ich darauf nur antworten, dass es "die Wahrheit" für den natürlichen Menschen nicht gibt. Es gibt ganz sicher eine letzte und absolute Wahrheit, es gibt ein "Richtig" und ein "Falsch", aber von dieser Wahrheit sind wir unendlich weit entfernt.

Insoweit hat jeder seine eigene Wahrheit, die sich aus der Sicht durch die Brille seiner persönlichen Eigenheiten ergibt. Zu diesen Eigenheiten gehören zum Beispiel Herkunft, Bildungsstand, Kulturkreis, Zeitgeist und vieles andere.

Woher wissen wir eigentlich was "richtig" ist? Trifft nicht eher die Aussage eines bekannten Theologen "alles was wir wissen, glauben wir", zu? Wir wissen nämlich überhaupt nichts wirklich. Wäre es anders könnten wir nie in Zweifel kommen.

Wenn ich meinem alten Religionslehrer erzählte, dass man jetzt auf etwas völlig Neuartiges gestoßen ist, konnte der sagen "das ist doch nichts Neues, dass ist doch Philosoph N.N, der das schon 200 Jahre vor Christus gesagt hat", und "es gibt nichts wirklich Neues, sondern immer nur das Alte in ständig neuer Verpackung".

Einem "Wahrheitssucher" muss ich deshalb sagen, dass er auf der Ebene menschlicher Weisheit, Philosophie und Religion niemals "die Wahrheit" finden kann. Er wird stattdessen in eine immer größer werdende Verwirrung gestürzt, was ganz einfach darin liegt, dass unserem begrenzten Verstand und Erkenntnissvermögen, das eigentliche und wahre Wesen Dinge verborgen bleibt.

Ich kann dem "Wahrheitssucher" deshalb nur auf einen Weg weisen, den vor mir schon Unzählige andere gegangen sind und der heißt, einfach mal zu unterstellen, dass das was in der Bibel steht, die Wahrheit ist, auch dann, wenn mir die eine oder andere Aussage unsinnig erscheint.

Ich verweise da gern auf den genialen Albert Einstein, der nicht danach fragte, wie die Dinge unseren logischen Verstand nach zu sein hätten, sondern wie sie wirklich sind, weil unser logischer Verstand und die Wirklichkeit nicht übereinstimmen müssen.

So bin ich dann auch an die Bibel herangegangen, wonach mir ein Licht, ach was sage ich Licht? - ein Kronleuchter nach dem anderen aufging. Die Bibel ist fürwahr Wort Gottes ohne Fehler und Irrtümer. Wer zu dieser Wahrheit findet, findet den Frieden, den er bislang vergeblich gesucht hat, und deshalb bittet Jesus im Hohepriesterlichen Gebet den Vater darum, dass die Seinen in der Wahrheit geheiligt, das heißt von dieser in Beschlag genommen werden.

Aber das, was ich hier beschreibe, ist natürlich kein Patentrezept, denn der Glaube ist absolut nicht machbar, sondern ein Geschenk Gottes. Es ist der Geist Gottes, der uns hier berühren muss, und darum können wir nur unseren Glauben bezeugen und Gott um Bewahrung und Erkenntnis bitten.


Jörgen Bauer




Mein schönste Zier und Kleinod bist
auf Erden Du, Herr Jesu Christ;
Dich will ich lassen walten
und allezeit in Lieb und Leid
in meinem Herzen halten.

Dein Lieb und Treu vor allem geht,
kein Ding auf Erd so fest besteht;
solchs muss man frei bekennen.
Drum soll nicht Tod, nicht Angst, nicht Not
von Deiner Lieb mich trennen.

Dein Wort ist wahr und trüget nicht
und hält gewiss, was es verspricht,
im Tod und auch im Leben.
Du bist nun mein und ich bin Dein,
Dir hab ich mich ergeben.


(Lied ' Mein schönste Zier und Kleinod ', Johannes Eccard (1553-1611) )




  Copyright und Autor: Jörgen Bauer
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden