Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 21.11.2019
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=2118

Jesu Weg zur Erhöhung

zurück zum
Beitrag

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

24. Jesu Weg zur Erhöhung


Hintergrundinformationen

Sünde (V. 21+24): Sünde kommt vom Wort "Sund" und bedeutet "Trennung" (von Gott)
Ich gehe fort ... (V. 21): Das Fest ging zu Ende, und es herrschte vermutlich bereits Aufbruchstimmung.
Sich das Leben nehmen (V. 22): Jesus begingt zwar keinen Selbstmord, jedoch gab er freiwillig sein Leben dahin (Joh. 19,17-18).
Zuerst das, was ich euch auch sage (V. 25): Wörtlich: "Warum spreche ich überhaupt noch mit euch?"
Erhöht werden (V. 28): Die 'Erhöhung' kann sich auf den Kreuzestod, aber auch auf die Himmelfahrt beziehen (siehe Joh. 3,14 + 6,62 + 12,32-34)

Sünde trennt von Gott

Text:    

Fragen & Gesprächsimpulse


Wohin wollte Jesus, und warum können die Zuhörer dort nicht hin? (V. 21 - 22)

>> Antwort: Jesus würde zurück zum Vater gehen (siehe Joh. 7,33). Sünde trennt von Gott, daher kann keiner - es sei denn Jesu Blut hat ihn reingewaschen - zu Gott kommen! (siehe Jesaja 59,1-2)

Warum sollen sogar Menschen die Jesus suchen (siehe Amos 5,4)in den Sünden sterben? (V. 21)

>> Antwort: Wer nicht von ganzem Herzen Frieden mit Gott sucht und bußfertig ist (als Voraussetzung von Sündenvergebung) geht verloren. (siehe Lukas 13,24) Auch kann man fehlgeleitet werden! (siehe Joh. 14,6)

Welche Unterscheidung trifft Jesus? (V. 23)

>> Antwort: Weltliche Gesinnung (Ich-bezogen) und geistliche Gesinnung (Gott-bezogen)

Was ist die 'eigentliche' Sünde bzw. das Haupthinderniss für Vergebung? (V. 24)

>> Antwort: Unglaube (Ungehorsam, Leben selbst bestimmen)

Was meint Jesus mit 'vieles von euch zu reden und zu richten'? (V. 26)

>> Antwort: Der Vater im Himmel kennt jeden, und teilte dies Jesus mit. Daher kennt Jesus auch verborgene Sünden usw. (sieh Joh. 2,24)

Warum reichten die Wunder nicht aus, sondern erst die Kreuzigung zeigte das Jesus der Messias ist? (V. 28)

>> Antwort: Mose und andere Propheten taten auch Wunder. Aber nur Jesus musste für die Menschheit sterben!

Was gab Jesus die Sicherheit, daß der Vater ihn nie alleine ließ - und warum tat er es dann doch (siehe Matth. 27,46)? (V. 29)

>> Antwort: Nur Sünde trennt von Gott. Wer Gott wohlgefällig lebt und seinen Willen tut, darf immer Gemeinschaft mit Gott haben!

 

Die persönliche Frage:

Habe ich auch immer Gemeinschaft mit Gott?
Tue ich auch ALLEZEIT Gottes Willen?


................................................................................................................


  Copyright © 2004-2019 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden