Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott treu sein bringt Segen

Da hob Lot seine Augen auf und sah die ganze Jordanaue; denn sie war überall bewässert, wie der Garten des HERRN, wie das Land Ägypten, bis nach Zoar hinab, bevor der HERR Sodom und Gomorra zerstörte. Darum erwählte sich Lot die ganze Jordanaue und zog gegen Osten. So trennte sich ein Bruder von dem anderen.

1 Mose 13,10-11

Lasst uns himmelwärts stets streben,
ganz für Jesus Christus leben,
weltliche Wege stets meiden,
und uns von der Sünde scheiden!

Frage: Geht es uns um Gottes Segen – oder weltliche Annehmlichkeiten bis hin zu Sünden?

Tipp: Bei Abram und Lot kam es zu einer verhängnisvollen „Scheidung“: Abram entschied sich für das karge, wasserarme, aber dafür geistliche/göttliche Kanaan – Lot hingegen für die weltlichen Annehmlichkeiten im von Sünden verseuchten Sodom (siehe heutige Welt!!). Wie tragisch! Abram erhielt Gottes Segen (nebenbei: sogar Moslems verehren Abraham bis heute) – Lot hingegen kam erst in Gefangenschaft und später verlor er alles – und seine eigenen Töchter begingen Blutschande. Lass uns dies eine Warnung sein und unbedingt himmelwärts orientiert leben, ein Überwinderleben führen und dem Lamme folgen wohin es geht!!!

Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Jüngerschaftskurs-Menüs geblättert werden)

Arbeitsblatt
Arbeitsblatt für die Teilnehmer
Arbeitsblatt mit Hinweisen für den Bibelkreisleiter
Arbeitsblatt für den Leiter

2. Stille Zeit II - Erste Erfahrungen


2.1 Austausch über Erfahrungen mit der Stillen Zeit

Hier können gute und hilfreiche Erlebnisse anderer Teilnehmer notiert werden:

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.2 Gespräch über die Erfahrungen der vergangenen Woche

(Erinnerung an die Geschichte "Im Rosengarten")

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.3 Bibelstellen aufnehmen

(in verschiedenen Übersetzungen aufschlagen und lesen)

Am Morgen, noch vor Tage, stand er (Jesus) auf und ging hinaus. Und er ging an eine einsame Stätte und betete dort.

Markus 1,35

Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören.

Jesaja 50,4

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir.

Johannes 10,27

Dein Wort ist... ein Licht auf meinem Wege.

Psalm 119,105

Jeder liest in der Stille die Verse, dann nennt jeder den Vers, der ihm besonders wichtig ist und sagt, warum er ihn ausgewählt hat.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.4 Weitere Einübung in die Stille Zeit anhand
Jeremia 17,5-8.


Frage

Was will mir Gottes Geist durch diesen Abschnitt sagen?

(aufschlagen und in verschiedenen Übersetzungen lesen, Stille, dann der Reihe nach austauschen, ohne Diskussion. Jeder darf, keiner muss - etwas sagen).

Vers 5: So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt und hält Fleisch für seinen Arm und weicht mit seinem Herzen vom HERRN.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 6: Der wird sein wie ein Dornstrauch in der Wüste und wird nicht sehen das Gute, das kommt, sondern er wird bleiben in der Dürre der Wüste, im unfruchtbaren Lande, wo niemand wohnt.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 7: Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den HERRN verlässt und dessen Zuversicht der HERR ist.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Vers 8: Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt. Denn obgleich die Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün; und er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt, sondern bringt ohne Aufhören Früchte.

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.5 Geschichte: Erfahrungen einer vielbeschäftigten Hausfrau

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................



2.6 Gebet

Zur Stillen Zeit gehört auch Gebet. Jesus will für uns wie ein Bräutigam sein. Wir brauchen Zeiten des Hörens, gemeinsamer Ruhe, des Zeithabens, des Erzählens, der liebevollen Zuwendung. Dazu hilft uns ein weit geöffnetes Herz.

Das Gebet und die vertrauensvolle Zwiesprache mit Gott. Sie will uns den ganzen Tag begleiten:

Betet ohne Unterlass!
1. Thes. 5,17


Frage

Wir sind immer Online. Was bedeutet das für mein Gebetsleben?

.....................................................................................................................

.................................................................................................................................

.................................................................................................................................

Die Geschichte "Der Stuhl" wird vorgelesen


2.7 Erneute Ermutigung zur persönlichen Stillen Zeit.

Auch beim nächsten Treffen wollen wir wieder unsere "Beute" teilen (Erfahrungen mit der Stillen Zeit), einander bereichern und berichten, was wir entdeckt haben.


  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Stille Zeit / Losung (Themenbereich: Stille Zeit)
Die Bedeutung der Stille im Leben der Kinder Gottes (Themenbereich: Stille Zeit)
Gewohnheiten (Themenbereich: Stille Zeit)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Jüngerschaftskurs)
Gebetsleben / Stille Zeit praktisch (Themenbereich: Stille Zeit)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebete
Themenbereich Jüngerschaft
Themenbereich Bibelarbeit
Themenbereich Glauben



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage