Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.03.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Die mehrmalige Vorankündigung des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu Christi macht mich betroffen.

Er nahm aber zu sich die Zwölf und sprach zu ihnen: Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch den Propheten von dem Menschensohn. Denn er wird überantwortet werden den Heiden, und er wird verspottet und misshandelt und angespien werden, und sie werden ihn geisseln und töten; und am dritten Tage wird er auferstehen.

Lukas 18,31-33

Du hattest es vorausgesagt,
dass du den Leidensweg wirst gehn.
Du gingst ihn still, hast nie geklagt,
Gott liess dich auferstehn.
Welch grosses Opfer hast du dort
für uns, oh Herr, gebracht,
am grauenvollen Schmerzensort,
Erlösung uns gebracht.

Frage: Was löst das stellvertretende Leiden und Sterben des Gottessohnes, und seine siegreiche Auferstehung bei uns aus?

Vorschlag: Die Liebe Jesu ist so unbegreiflich. Dass er mehrmals seinen Schmerzensweg so detailiert zum Voraus seinen Jüngern angekündigt hat, das zeigt uns klar, dass er der Sohn Gottes ist und war. Denken wir in diesen Tagen immer wieder daran: Für mich verlorenen Sünder ging er nach Golgatha. Für mich ertrug er all den Spott, die Verleumdung, die Schläge, die Dornenkrone und schliesslich den Tod am Kreuz. In diesen grauenvollen Stunden dachte er an jeden von uns. Was antworten wir ihm darauf? Ich sage: Lieber Herr Jesus, ich bin deiner nicht würdig. Ich hätte wegen meiner vielen Sünden die Todesstrafe verdient. Ich bereue meine schwere Schuld und bitte dich um Vergebung. Ich glaube an dich, ich danke dir und will den Rest meines Lebens deinen Willen tun, amen

Weiteres zu Wissenschaft, Bibel und Glaube

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Klimaerwärmung - Was sagt die Bibel dazu?

Jeder kennt das Thema aus Zeitungen und Fernsehen: Klimaerwärmung.
Stimmt es, dass Umweltverschmutzung (CO2-Ausstoß usw.) für die Klimaerwärmung verantwortlich sind? Oder ist dies nur eine Masche der Politik, um einer Energiekrise entgegen zu wirken, indem sie zu mehr Zurückhaltung beim Energieverbrauch und damit im Verbrauch der Brennstoffe hinwirkt?

Klimaerwärmung

Neueste wissenschaftliche Berichte sprechen davon, dass es eigentlich ganz einfach ist: Die Hitze der Sonne nimmt aktuell zu, was zwangsläufig zu einer Erwärmung aller Planeten in ihrem Einflussgebiet führt.
Ist dies vielleicht sogar das Anfang vom Ende?
Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Sonne bei ihrem "Lebensende" ("sterben") 100 mal so groß werden wird wie jetzt. Die Erde - so schätzt man - würde dann auf 1000 Grad erhitzt werden, was natürlich alles Leben vernichten würde.

Was ist nun die Wahrheit?
Tatsächlich spricht die Bibel davon, dass unsere Erde, sowie zumindest unser Sonnensystem, durch Hitze vergehen werden. Die Erde soll dabei durch Hitze zerstört werden.

Hebt eure Augen auf gen Himmel und schaut unten auf die Erde! Denn der Himmel wird wie ein Rauch vergehen und die Erde wie ein Kleid zerfallen, und die darauf wohnen, werden wie Mücken dahinsterben. Aber mein Heil bleibt ewiglich, und meine Gerechtigkeit wird nicht zerbrechen.

Jesaja51,6

Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres, und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.

Lukas 21,25-26

Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte vergehen nicht.

Lukas 21,33

Es wird die Erde mit Krachen zerbrechen, zerbersten und zerfallen.

Jesaja 24,19

Es wird aber des Herrn Tag kommen wie ein Dieb; dann werden die Himmel zergehen mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden ihr Urteil finden.

2. Petrus 3,10
Sonne

Könnte es sein, dass diese zerstörerische Hitze (Klimaerwärmung) etwas mit unserer Sonne zu tun hat?
Auch hier gibt die Bibel Auskunft:

Und der vierte Engel goss aus seine Schale über die Sonne; und es wurde ihr Macht gegeben, die Menschen zu versengen mit Feuer. Und die Menschen wurden versengt von der großen Hitze und lästerten den Namen Gottes, der Macht hat über diese Plagen, und bekehrten sich nicht, ihm die Ehre zu geben.

Off. 16,8-9

Schon der Prophet Jesaja gab hinweise darauf, dass eine Zeit kommen wird, in der die Sonne 7 mal so hell scheinen wird:

... zur Zeit der großen Schlacht, wenn die Türme fallen werden. Und des Mondes Schein wird sein wie der Sonne Schein, und der Sonne Schein wird siebenmal heller sein zu der Zeit, ...

Jesaja 30, 25b-26a

Ob es nun eine schleichende Klimaerwärmung durch die Sonne gibt oder ein abruptes Strafgericht durch ein "Sterben der Sonne" (siehe oben) weiß Gott allein. In jedem Fall wird die Sonne an Intensität zunehmen - und dies als Strafgericht Gottes.
Eines können wir somit jedenfalls sagen: Die Sonne WIRD heißer werden und einmal alles Leben vernichten

Schon in ganz alten Kulturen wurde die Sonne verehrt. Selbst in Israel war dies zeitweise der Fall:

Und er führte mich in den inneren Vorhof am Hause des HERRN; und siehe, vor dem Eingang zum Tempel des HERRN, zwischen der Vorhalle und dem Altar, standen etwa fünfundzwanzig Männer, die ihren Rücken gegen den Tempel des HERRN und ihr Gesicht gegen Osten gewendet hatten und beteten gegen Osten die Sonne an.

Hes. 8,16

Ob Gott gerade deshalb bei seinem Strafgericht die Sonne benutzt weiß nur Er allein. Aber die Bibel weist auf eine herrliche Zeit der erlösten Kinder Gottes hin, die ohne die uns bekannte Sonne und deren Hitze sein wird. Gott selbst wird alles erhellen:

Sie werden weder hungern noch dürsten, sie wird weder Hitze noch Sonne stechen; denn ihr Erbarmer wird sie führen und sie an die Wasserquellen leiten.

Jesaja 49,10

Die Sonne soll nicht mehr dein Licht sein am Tage, und der Glanz des Mondes soll dir nicht mehr leuchten, sondern der HERR wird dein ewiges Licht und dein Gott wird dein Glanz sein.

Jesaja 60,19

Und die Stadt bedarf keiner Sonne noch des Mondes, dass sie ihr scheinen; denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und ihre Leuchte ist das Lamm.

Offb. 21,23

Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht auf ihnen lasten die Sonne oder irgendeine Hitze;

Offb. 7,16

Aber die Änderungen in Bezug auf die Sonne ist nicht das einzige was vor 2000 Jahren vorausgesagt wurde, die ganze Natur wird durcheinander geraten. So heißt es sogar:

und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.

Lukas 21,26

Gewisse Angaben der Bibel ähneln sogar konkreten Problemen der heutigen Zeit. So wird in Offenbarung 8 von 1/3 der Bäume die sterben (Waldsterben) berichtet, von 1/3 Teil des Meeres das zugrunde geht (Ölpest und Verschmutzung), von vergifteten Flüssen und Quellen (Abwässer sowie Grundwasser durch Kunstdünger verunreinigt) sowie von einer Verdunkelung des Himmels (Smog, Luftverschmutzung).
Zudem wird an mehreren Stellen der Offenbarung von Erdberben berichtet, was auch nichts neues für uns ist.

Aber auch wenn wir weder an die Aussagen der Bibel noch die der Wissenschaft glauben, daß uns Klimakatastrophen heimsuchen werden und die Erde durch die Hitze der Sonne zerstört werden wird und somit "Himmel und Erde vergehen werden", so ist eines ganz sicher: WIR werden einmal "vergehen" bzw. sterben. Gottes Wort sagt:

Es ist dem Menschen bestimmt, "einmal" zu sterben, danach aber das Gericht

Hebr. 9,27

Werden wir vor dem heiligen Gott bestehen können - oder auch wie Erde und Himmel ein Strafgericht erleben?
Schon einmal gab es ein Gericht über die Menscheit: Die Sintflut. Die Menschen ließen sich nicht warnen - und dann kam plötzlich das Verderben:

Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging; und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin -, so wird es auch sein beim Kommen des Menschensohns.

Matth. 24,38-39

NOCH ist es Zeit Frieden mit Gott zu suchen! Er wartet ... noch!





Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Orientierung an Gottes Wort (Themenbereich: Bibel)
Hat die Bibel doch recht? (Themenbereich: Bibel)
Ein Wort an Christen zur aktuellen Situation in Europa (Themenbereich: Zeitgeschehen)
Spruchkarten zur Bibel (Themenbereich: Bibel)
Die Bibel - einmalig und ein Weltsuperlativ! (Themenbereich: Wahrheit)
Die Wahrheit (Themenbereich: Wahrheit)
Die Bibel - Das Buch der Bücher (Themenbereich: Bibel)
Grundkenntnisse über die Bibel (Themenbereich: Bibel)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Zeitgeschehen
Themenbereich Wahrheit
Themenbereich Sonne
Themenbereich Ungewitter
Themenbereich Heilige Schrift



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Gericht und Gnade
Bibelstelle:
Zefania 1,1-3,Römer 8,1

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden