Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.04.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Erbarmen Gottes und Gnade machen uns zu Gotteskindern.

Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollen, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.

Römer 3,23+24

Bei dir gilt nichts denn Gnad und Gunst,
die Sünde zu vergeben;
es ist doch unser Tun umsonst,
auch in dem besten Leben.
Vor dir sich niemand rühmen kann,
des muss sich fürchten jedermann
und deiner Gnade leben.

Frage: So viele Menschen mühen sich qualvoll ab, um Gott zu gefallen. Aber all unser Mühen und Plagen ist umsonst. Unsere guten Werke können Gott nicht zufriedenstellen. Warum eigentlich nicht?

Vorschlagl: Unsere Sünden trennen uns von unserm Gott. Der Lohn der Sünde ist der Tod, die Verdammnis, die ewige Trennung von Gott. Es bedurfte eines unschuldigen Opfers für unsere Sünden um Gott zu versöhnen. Jesus Christus, der Sohn des lebendigen Gottes, trat für uns in den Riss und nahm unsere Sünden auf sich. Für uns wurde er geschlachtet am Kreuz auf Golgatha. Jeder Mensch, der an Jesus glaubt, mit der Sünde bricht, sein Ungehorsam bekennt und bereut und der sich völlig Christus ausliefert um ihm zu dienen, der erlebt die Freiheit der Kinder Gottes. Aus Gnade ist er selig geworden durch den Glauben.

Zeitgeschehen

Inhalt

1

2

3

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Wo der Glaube an Jesus Christus am meisten kostet!


Und ihr werdet gehasst werden von jedermann um meines Namens willen. Wer aber bis an das Ende beharrt, der wird selig werden.

Matth. 10,22

Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern.

Matth. 24,9

Oft geben sie sich nach außen tolerant und weltoffen - doch hinter den Kulissen sieht es ganz anders aus: Um ihres Glaubens willen werden auch heute noch Christen weltweit in vielen Ländern verfolgt. Das wohl aktuellste und herausstechenste Beispiel ist wohl China: Sie wollen die Welt zu einer großen Olympiaden-Show 2008 einladen, gleichzeitig werfen sie Christen für viele Jahre ins Gefängnis - nur weil sie an ihrem Glauben an Jesus Christus festhalten. Auch die Verantwortlichen dieser Website haben Grund zur Annahme, das aus China bestellte Bibellese-Emails (Tagesleitzettel) durch die dortige Regierung geblockt werden.
Doch auch in vielen anderen Ländern herrscht Christenverfolgung.

Vielleicht überlegen wir, die wir in "westlichen Ländern" leben, uns Sonntag morgens, ob wir in den Gottesdienst gehen sollen oder lieber ausschlafen sollen. Vielleicht liegt die Bibel auf unserem Nachttisch, und wir sind oft zu müde sie zu lesen.
Sind wir uns bewusst, daß es Christen gibt, denen Gottes Wort so kostbar ist, daß sie dafür sogar Gefängnis und Tod auf sich nehmen? Wie wird es sein, wenn wir einmal mit solchen verfolgten Christen vor Gottes Thron stehen werden? Werden wir beschämt sein müssen? Sollten wir nicht wenigstens diesen treuen Zeugen Jesu mit Gebet und durch Öffentlichkeitsarbeiten usw. zur Seite stehen und ihnen helfen? Sagt nicht Gottes Wort:

Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen. ... Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matth. 25,35-36+40

Jesus sagte dann aber auch:

Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan

Matth. 25,45

Weiter heißt es:

Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben.

Matth. 25,46

Zu welcher "Sorte Christen" wollen wir gehören?

Wir vom FCDI haben zwar keine finanziellen Mittel oder sonstige Möglichkeiten vor Ort verfolgten Christen zu helfen, jedoch wollen wir auch hier einen Beitrag leisten, indem wir auf die Verfolgung hinweisen. Wenn sich noch viel mehr Christen ebenfalls dazu finden sollten neben dem Gebet auch auf diese Mißstände öffentlich hinzuweisen, wird Gott dieses sicher segnen und mit Sicherheit Verbesserungen herbeigeführt werden.

Unsere Webseiten werden weltweit gelesen (man wundert sich, wo überall deutschsprachige Menschen leben). Wer selbst in einem Land mit Christenverfolgung lebt und gerne einen Bericht dazu veröffentlicht bekommen möchte, kann sich gerne an uns wenden! (siehe Kontakt)


Nachfolgende Karte (bitte anklicken für eine größere Ansicht) zeigt Länder auf, an denen Christen heute verfolgt werden.
Je stärker die Verfolgung ist, desto kräftiger ist der Farbton des entsprechenden Landes. Die Nummern entsprechen der Platzierung des Landes auf dem Weltverfolgungsindex.
Die Karte wurde uns mit freundlicher Genehmigung von "Open Doors" zur Verfügung gestellt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken wollen.

Die christlichen Märtyrer (Quelle und Copyright: www.opendoors-de.org)

Ländername Januar 2007 Januar 2006 Trend Veränderung
1. Nordkorea 85,0 82,0 - 5,0
2. Saudi-Arabien 66,5 68,0 0 0,0
3. Iran 65,5 67,5 0 0,0
4. Somalia 63,0 62,0 0 2,0
5. Malediven 62,0 60,5 0 0,0
6. Jemen 59,5 58,0 0 0,0
7. Bhutan 57,5 59,0 0 0,0
8. Vietnam 57,0 58,0 0 0,0
9. Laos 55,0 56,0 0 0,0
10. Afghanistan 55,0 53,0 0 2,0
11. Usbekistan 55,0 52,5 - 0,0
12. China 54,0 56,0 0 0,0
13. Eritrea 53,0 50,5 - 5,0
14. Turkmenistan 52,5 52,0 0 0,0
15. Komoren 52,0 47,5 - 2,0
16. Tschetschenien 47,0 - 0 1,5
17. Pakistan 45,5 47,0 0 0,0
18. Ägypten 45,5 46,0 0 0,0
19. Myanmar (Burma) 44,5 45,0 0 0,0
20. Sudan (Nord) 43,5 - 0 0,0
21. Irak 43,0 39,5 - 1,5
22. Aserbaidschan 42,5 41,5 0 0,0
23. Brunei 41,0 41,5 0 0,0
24. Kuba 41,0 39,0 0 0,0
25. Katar 40,0 32,0 0 0,0
26. Lybien 39,0 41,0 0 7,5
27. Nigeria (Nord) 37,5 34,5 - 0,0
28. Dschibuti 37,0 36,5 0 8,0
29. Indien 36,5 36,0 0 0,0
30. Sri Lanka 35,5 33,5 0 0,0
31. Algerien 35,5 30,0 - 4,5
32. Mauretanien 35,5 27,5 - 1,5
33. Marokko 34,5 41,5 + 1,5
34. Tadschikistan 34,0 34,0 0 0,0
35. Türkei 34,0 30,5 - 0,0
36. Oman 33,5 25,5 0 6,0
37. Äthiopien 32,0 28,5 - 0,0
38. Vereinigte Arabische Emirate 30,5 27,5 0 0,0
39. Kuwait 29,0 27,5 0 2,0
40. Jordanien 27,5 25,5 0 0,0
41. Indonesien 27,0 31,0 + 0,0
42. Belarus (Weißrussland) 27,0 26,5 0 7,0
43. Kolumbien (Konfliktgebiete) 27,0 25,5 0 0,0
44. Bangladesch 26,5 28,5 0 0,0
45. Syrien 26,5 24,5 0 0,0
46. Tunesien 26,0 32,5 0 0,0
47. Kenia (Nordost) 24,5 21,5 - 0,0
48. Nepal 23,0 31,0 + 0,0
49. Mexiko (Süd*) 22,5 22,5 0 0,0
50. Bahrain 22,5 19,5 0 6,0
     
   
Legende:
Schwere Verfolgung
Unterdrückung
Schwere Einschränkungen
Einige Einschränkungen


Genauere Angaben zum "Weltverfolgungsindex 2007" sowie viele Berichte von verfolgten Christen finden Sie auf den Webseiten von "Open Doors".


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren




Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, letzte Jahrwoche und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

christliche Impulse


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand der Bibel

beleuchtet und dazu Stellung bezogen

aktuelles Thema:
Schnueffelanleitung: Gewerkschaft auf Abwegen

Kollegen die rechtspopulister Gesinnung verdächtig sind, sollen ausgeforscht, bedrängt und geoutet werden. Solche Praktiken dürfen weder Schule machen noch geduldet werden. Wehrt den Anfängen.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de