Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 01.03.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Gotteskinder sind in Gottes Hand geborgen!

Und als der Pharao nahe herankam, hoben die Israeliten ihre Augen auf, und siehe, die Ägypter zogen hinter ihnen her. Und sie fürchteten sich sehr und schrien zu dem HERRN … Da sprach Mose zum Volk: Fürchtet euch nicht, steht fest und seht zu, was für ein Heil der HERR heute an euch tun wird. ... Der HERR wird für euch streiten, und ihr werdet stille sein. … Da erhob sich der Engel Gottes, der vor dem Heer Israels herzog, und stellte sich hinter sie. Und die Wolkensäule vor ihnen erhob sich und trat hinter sie und kam zwischen das Heer der Ägypter und das Heer Israels.

2. Mose 14,10-20a

Geraten wir auch in finsterste Nacht,
ist Gott doch größer und hat ALLE Macht!
Nichts darf ohne Seinen Willen geschehen,
drum lasst uns beständig nur auf IHN sehen!

Frage: Haben Sie Angst vor Corona und /oder der Corona-Politik und was alles noch kommen wird?

Wie tröstlich: Kann es sein, dass Gott uns durch die, für viele sehr schwere, aktuelle Situation prüft? Ein Lied was in meiner damaligen Zeit im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen gesungen wurde, beginnt mit den wunderbaren Worten: „Aber der Herr ist immer noch größer … Alles ist ihm untertan“! Schauen wir uns nur Hiob an: Satan darf kein Gotteskind ohne Gottes Erlaubnis antasten! Auch Israels Auszug aus Ägypten schien im Blutbad zu Enden – und kein Ausweg in Sicht: Ägyptens Heer hinter und das Meer vor ihnen. Aber Gott stoppte in letzter Sekunde das feindliche Heer und machte den Weg durchs Meer frei (ein Sinnbild für die Entrückung). Lasst uns Jesus Christus ganz und gar vertrauen: Er hat alles in Seiner Hand! „Wohl dem, der sein Vertrauen auf den HERRN setzt“ (Psalm 40,5)!

Die innere Gebetshaltung



Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten

Joh. 4,24

Wahres Gebet ist immer ein "Schrei des Herzens" (im Geist) - nicht der Lippen, die womöglich ganz anderes von sich geben als es das Herz tut! Daher ist auch klar, dass nur das was man "wirklich meint" vor Gottes Ohr gelangt und man mit einem aufrichtigen Herzen (in der Wahrheit wandelnd) vor Gott treten muss.
Gebet ist somit immer ein Gespräch der Seele mit Gott das "im Geist" stattfindet - daher sind akustische Worte nicht zwingend notwendig. Somit ist die Wahl der Worte - ob sie nun daher gestammelt sind oder perfekt formulier sind - absolut unrelevant.

Desgleichen auch der Geist hilft unsrer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich's gebührt; sondern der Geist selbst vertritt uns aufs beste mit unaussprechlichem Seufzen. Der aber die Herzen erforscht, der weiß, was des Geistes Sinn sei; denn er vertritt die Heiligen nach dem, das Gott gefällt.

Römer 8,26-27

Im Gegenteil: Gott hat Abscheu vor Gebeten, die nur für die zuhörenden Menschen gesprochen werden um sie zu beeindrucken.

Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn die lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin.

Matth. 6,5

sie fressen die Häuser der Witwen und verrichten zum Schein lange Gebete. Die werden ein umso härteres Urteil empfangen.

Markus 12,40

Alle ihre Werke aber tun sie, damit sie von den Leuten gesehen werden. Sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten an ihren Kleidern groß.

Matth. 23,5
Letztlich sind viele Gottesdienstgebete unwirksam oder erregen sogar Gottes Zorn weil sie nur runtergeplappert werden. Wahres Gebet sieht anders aus und kommt aus dem Herzen (wiewohl durchaus manche Gottesdienstbesucher aufrichtig beten und dies auch meinen - aber das kann nur Gott beurteilen, der die Herzen kennt).
Statt dessen legt Gott wert auf ein reines Herz:

Selig sind, die reines Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

Matth. 5,8

Eines ist aber - nicht nur im Gebet - wichtig:
Wir müssen Gott so wirken lassen, WIE er will, WANN er will und WO er will!!!
Gottes Wort sagt nicht umsonst:

Der Wind bläst, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er fährt. Also ist ein jeglicher, der aus dem Geist geboren ist.

Johannes 3,8
Selbst in unserer "modernen" Zeit kann der Wetterbericht nicht immer exakt vorausgesagt werden. Keiner kann genau voraussagen, wie der Wind wehen wird, mit welcher Stärke und oft auch mit welcher Richtung. Bei JEDEM geistlichem Christen verhält es sich so! Falls es nicht so ist, muss man sich fragen, ob man WIRKLICH vom Geist Gottes getrieben wird, oder ob man sich selbst treibt! Oder noch genauer: Ob wir wirklich Gottes Kinder sind:

Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Römer 8,14
Der Autor dieser Zeilen erlebte selbst einmal, wie ein anderer Christ zu ihm kam und sagte: Mit meiner Psychologie kann ich jeden in dieser Gemeinde analysieren, bei dir gelingt es mir aber nicht! Zunächst war ich verdattert und meinte, bei mir stimmte etwas nicht. Dann aber wurde mir obiger Sachverhalt klar.
Es muss auch gesagt werden, daß ich in dieser Zeit das Gebet schwer aufs Herz gelegt bekommen hatte und oft Stundenlang auf den Knien vor Gott war.
Und ich erlebt, das nicht nur ich sprach, sondern auch Gott selbst! Eine zentrale Botschaft war: Soll ich hier in der Gemeinde wirken können? Schau dich mal um ... und nun schau dich mal selbst an!




  Copyright © 2004-2021 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Wie soll man beten? (Themenbereich: Gebetshaltung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gebete



Covid-19 / Corona
Corona

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Weitere Infos ...

Agenda 2030
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Vortrag Teil 1

Vortrag Teil 2

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Ratschläge für Christen zum Umgang mit der Corona-Krise

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis